»Deutsche SchülerAkademie« sucht engagierte Jugendliche

»Deutsche SchülerAkademie« sucht engagierte Jugendliche

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die Deutsche SchülerAkademie (DSA) sucht ab sofort engagierte Jugendliche für ihre bundesweiten Ferienprogramme 2018. Über 4000 Schulen im In- und Ausland sind aufgerufen, besonders leistungsfähige Jugendliche der gymnasialen Oberstufe zur Teilnahme vorzuschlagen, wie das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung in Bonn mitteilte. Interessierte Schüler können sich auch selbst für einen der begehrten Plätze vorschlagen.


YouTube-Kanal „zeitpunktplus: Am Puls der Zeit

DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
Politisches Buch des Jahres: TRUMP IM AMT - D. C. Johnston: TRUMP, Präsident der gerne Diktator wäre
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
ALICE WEIDEL (AfD) exklusiv im Interview bei Christian Ehring
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
MARTIN SCHULZ (SPD) exklusiv im Interview bei Christian Ehring

Jobcenter muss Kosten für Schulbücher als Mehrbedarfsleistungen übernehmen

Jobcenter muss Kosten für Schulbücher als Mehrbedarfsleistungen übernehmen

SGB II muss verfassungskonform ausgelegt werden

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Das Landessozialgericht Nieder-sachsen-Bremen hat entschieden, dass Kosten für Schulbücher als Mehrbedarfsleistungen vom Jobcenter zu übernehmen sind. Im zugrunde liegenden Fall klagte eine Schülerin der gymnasialen Oberstufe, die im Bezug von Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II ("Hartz IV") stand.


Fahrgast in der U-Bahn-Tür eingeklemmt: Verkehrsbetriebe haften bei zu spätem Einsteigen in den Waggon nicht für Verletzungen eines Fahrgastes

Fahrgast in der U-Bahn-Tür eingeklemmt: Verkehrsbetriebe haften bei zu spätem Einsteigen in den Waggon nicht für Verletzungen eines Fahrgastes

Akustische und optische Signale vor dem Schließen von U-Bahntüren als Warnung ausreichend

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Das Amtsgericht Nürnberg hat entschieden, dass die akustischen und optischen Warnsignale, welche vor dem Schließen von U-Bahntüren der Nürnberger U-Bahn zu hören und zu sehen sind, als Sicherheitshinweis für ein Zurückbleiben von einem gleich anfahrenden Zuges ausreichend sind.


Berliner Mietenbegrenzungsverordnung aufgrund unzulässiger Zusammenfassung Berlins als ein Gebiet unwirksam

Berliner Mietenbegrenzungsverordnung aufgrund unzulässiger Zusammenfassung Berlins als ein Gebiet unwirksam

Berlin ist kein »einheitlicher Wohnungsmarkt«

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die Berliner Mietenbegren-zungsverordnung ist unwirksam, weil sie unzulässig Berlin als ein Gebiet zusammenfasst. Berlin stellt jedoch keinen »einheitlichen Wohnungsmarkt« im Sinne von § 556 d Abs. 2 BGB dar. Dies hat das Amtsgericht Berlin-Pankow/Weißensee entschieden.


Jubiläum: 15 Jahre »Dosenpfand«

Jubiläum: 15 Jahre »Dosenpfand«

Deutsche Umwelthilfe zieht positive Bilanz und fordert Ausweitung der Pfandpflicht auf Getränkekartons und Fruchtsäfte

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Frühere Vermüllung der Landschaft durch jährlich zwei bis drei Milliarden Blechdosen und Plastikflaschen seit 2003 beendet - Pflichtpfand auf Getränkeverpackungen hat in Deutschland das größte noch intakte Mehrwegsystem der Welt mit über 150.000 grünen Arbeitsplätzen erhalten - DUH fordert Ausweitung der Pfandpflicht auf Getränkekartons und Fruchtsäfte auch zum Schutz der Flüsse, Seen und Meere vor Plastikmüll


Weltwirtschaftsforum: Über eine Viertelmilliarde Jungen und Mädchen gehen nicht in die Schule

Weltwirtschaftsforum: Über eine Viertelmilliarde Jungen und Mädchen gehen nicht in die Schule

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Weltweit gehen über eine Viertelmilliarde Jungen und Mädchen nicht in die Schule. Vor allem Kinder aus den ärmsten Gesellschaftsgruppen vieler Entwicklungsländer haben schlechte Chancen auf Bildung. Vor dem Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos rufen die SOS-Kinderdörfer deshalb die beteiligten Staats- und Regierungschefs dringend dazu auf, mehr in ihre Bildungssysteme zu investieren, öffentliche Bildungsausgaben gerechter zu verteilen und gezielt die ärmsten Kinder zu fördern.


»Es ist nicht normal, Jude in Berlin zu sein«

»Es ist nicht normal, Jude in Berlin zu sein«

»Es gibt keine Demonstration gegen Antisemitismus. Also die Zivilgesellschaft reagiert nicht.«

ZEITPUNKT-MAGAZIN - »Ihr werdet alle in den Gaskammern landen!« Mit diesen Worten hat im Dezember ein Deutscher den Israeli Yorai Feinberg vor dessen Restaurant in Berlin-Schöneberg angegriffen. Auch bei Protesten gegen die Verlegung der amerikanischen Botschaft nach Jerusalem wurden Juden beschimpft. Antisemitismus ist ein reales Problem in der Hauptstadt, doch es ist nicht so einfach, ihn systematisch zu erfassen und dagegen vorzugehen, wie Inforadio-Reporterin Frankziska Hoppen herausgefunden hat. 


Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert Verzicht auf Hartz IV-Sanktionen

Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert Verzicht auf Hartz IV-Sanktionen

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Der Paritätische Wohlfahrts-verband will einen generellen Verzicht auf Hartz IV-Sanktionen, die Arbeitsämter und Jobcenter gegen Arbeitslose aussprechen. Das fordert die Arbeitsmarktreferentin Tina Hofmann im Interview mit MDR-»Exakt«»Sanktionen stürzen viele Menschen in existenzielle Not und Bedrängung - das kann zu Obdachlosigkeit führen. Das ist aus unserer Sicht nicht zu halten. Das darf sich der Sozialstaat nicht leisten.«


ZDF-Magazin »Frontal 21«:
Zahl der Masern-Infektionen 2017 verdreifacht

ZDF-Magazin »Frontal 21«:Zahl der Masern-Infektionen 2017 verdreifacht

Experten warnen:
Gefährliches Virus nicht zu unterschätzen

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die Zahl der Maserninfektionen hat sich in Deutschland im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr nahezu verdreifacht. Das geht aus noch unveröffentlichten Daten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) hervor, die dem ZDF-Magazin »Frontal 21« vorab vorliegen (Sendung heute, 16. Januar 2018, 21.00 Uhr). Demnach wurde das hochansteckende Virus im gesamten Jahr 2017 bei insgesamt 929 Menschen diagnostiziert. Ein Jahr zuvor waren es 325 Fälle.


Auf den nordfriesischen Inseln, Halligen und dem Festland brennen rund 50 Biikefeuer

 Auf den nordfriesischen Inseln, Halligen und dem Festland brennen rund 50 Biikefeuer

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Wenn am 21. Februar die Dämmerung über Nordfriesland einsetzt, sind sie allerorten wieder zu sehen: die Biikefeuer. Mit dieser jahrhundertealten Tradition wird alljährlich an der Küste, auf den Halligen und Inseln der Winter vertrieben. Insgesamt werden rund 50 Biikefeuer entzündet. Die Biike (Sylter Friesisch für „Feuerzeichen“) war ursprünglich ein heidnisches Ritual, mit dem bereits vor 2000 Jahren die bösen Geister des Winters vertrieben wurden.



Vorliegen des Versicherungsfalls
»Unfall« bei auf äußere Gewalteinwirkung zurückzuführenden Fahrzeugbeschädigungen

Vorliegen des Versicherungsfalls»Unfall« bei auf äußere Gewalteinwirkung zurückzuführenden Fahrzeugbeschädigungen

Versicherungsnehmer muss nicht mutwillige Beschädigung nachweisen

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Liegen Schäden am Fahrzeug vor, die auf eine äußere Gewalteinwirkung zurückgehen, liegt der Versicherungsfall »Unfall« vor. In diesem Fall muss der Versicherungsnehmer nicht nachweisen, dass die Beschädigungen mutwillig verursacht wurden. Dies hat das Oberlandesgericht Karlsruhe entschieden. Dem Fall lag folgender Sachverhalt zugrunde: Nach den Ausführungen des Halters eines Lamborghini Gallardo wurde das Fahrzeug an einem Abend im Juli 2012 beschädigt. Das Fahrzeug habe auf einem Parkplatz gestanden, während der Fahrzeughalter essen gewesen sei.


Einzelne terroristische Anschläge in Urlaubsregion rechtfertigen keine Kündigung des Reisevertrags aufgrund höherer Gewalt

Einzelne terroristische Anschläge in Urlaubsregion rechtfertigen keine Kündigung des Reisevertrags aufgrund höherer Gewalt

Erfordernis von zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führende Häufung oder Intensität von Terroranschlägen

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Kommt es in einer Urlaubsregion zu einzelnen terroristischen Anschlägen, so rechtfertigt dies keine Kündigung des Reisevertrags wegen höherer Gewalt gemäß 651j BGB. Dies setzt vielmehr voraus, dass eine Häufung oder die Intensität von Terroranschlägen zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führt. Dies hat das Landgericht Düsseldorf entschieden.


Gesundheitsgefährdung aufgrund erheblichen Schimmelbefalls rechtfertigt außerordentliche fristlose Kündigung
des Mietvertrags

Gesundheitsgefährdung aufgrund erheblichen Schimmelbefalls rechtfertigt außerordentliche fristlose Kündigungdes Mietvertrags

Frist von 14 Tagen zur Beseitigung des Schimmels ausreichend 

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Geht von einem erheblichen Schimmelbefall in der Küche eine Gesundheitsgefährdung für den Wohnungsmieter aus, steht diesem gemäß § 569 Abs. 1 BGB ein außerordentliches fristloses Kündigungsrecht zu. Eine Fristsetzung gemäß § 543 Abs. 3 BGB von 14 Tagen zur Beseitigung des Schimmels ist angesichts der Schwere des Mietmangels ausreichend. Dies hat das Amtsgericht Saarbrücken entschieden. In dem zugrunde liegenden Fall kündigte die Mieterin einer 1,5 Zimmer großen Wohnung in Saarbrücken im Juli 2015 das Mietverhältnis außerordentlich fristlos.


SOS-Kinderdörfer:
Situation der Kinder in Kriegs- und Krisengebieten verschlechtert sich 2018

SOS-Kinderdörfer:Situation der Kinder in Kriegs- und Krisengebieten verschlechtert sich 2018

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Für Millionen Jungen und Mädchen gehören Ausbeutung, Krieg und Hunger zum Alltag - für Waisen, Straßenkinder, Flüchtlingskinder und Kindersoldaten. Die SOS-Kinderdörfer erwarten 2018 eine weitere Verschlechterung der Lage. »Weltweit werden allem Anschein nach Hunger, Vertreibung und Not im Jahr 2018 noch weiter zunehmen«, sagt Louay Yassin, Pressesprecher der SOS-Kinderdörfer weltweit.


Elektronische Zahlungen werden günstiger, einfacher und sicherer

Elektronische Zahlungen werden günstiger, einfacher und sicherer

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die überarbeitete Zahlungs-diensterichtlinie (PSD2), die ab Samstag, den 13. Januar 2018 gilt, stärkt den Wettbewerb von Zahlungsdiensten und Apps zur Kontenverwaltung. Gleichzeitig schafft die Richtlinie mehr Sicherheit und Datenschutz für Online-Zahlungen. Aufschläge bei Zahlungen mit Verbraucherdebit- und -kreditkarten werden abgeschafft.


Monatelange Haft wegen Schwarzfahrens kosten den Staat ein Vermögen

Monatelange Haft wegen Schwarzfahrens kosten den Staat ein Vermögen

Ersatzfreiheitsstrafen verursachen pro Jahr Kosten von mehr als 200 Millionen Euro

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Monatelange Haft wegen Schwarzfahrens: Die Zahl der durch sogenannte belegten Haftplätze ist in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren um fast 25 Prozent gestiegen und. Das berichtet das ARD-Magazin »Monitor« unter Berufung auf offizielle Statistiken und eine Umfrage unter den Bundesländern.


Landkreis Hildesheim hat neuen DNA-Test zur Altersbestimmung von Flüchtlingen eingesetzt

Landkreis Hildesheim hat neuen DNA-Test zur Altersbestimmung von Flüchtlingen eingesetzt

Verfahren stammt vom deutsch-amerikanischen Forscher Steve Horvath

ZEITPUNKT-MAGAZIN/»stern« - Der Landkreis Hildesheim hat vor einigen Monaten ein neues Verfahren zur Altersbestimmung von Flüchtlingen eingesetzt. DNA aus der Blutprobe eines jungen Flüchtlings wurde »stern«-Recherchen zufolge im vergangenen Mai in einem kalifornischen Labor erfolgreich untersucht. Der Flüchtling, der im Rahmen eines Aufenthaltsverfahrens behauptete, minderjährig zu sein, sei laut Analyse mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent zwischen 26,4 und 29 Jahren alt. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,999 Prozent sei er älter, als er sagt. Details dazu berichtet der »stern« in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe.