Bis 2030 werden weltweit 68,8 Millionen neue Lehrerinnen und Lehrer benötigt

<center><b>Bis 2030 werden weltweit 68,8 Millionen neue Lehrerinnen und Lehrer benötigt

UNESCO feiert Weltlehrertag am 5. Oktober

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Am 5. Oktober ist Weltlehrertag. Aus diesem Anlass erinnert die UNESCO an die Schlüsselrolle von Lehrkräften für eine hochwertige Bildung und nachhaltige Entwicklung. Bis zum Jahr 2030 werden nach aktuellen Prognosen 68,8 Millionen neue Lehrer benötigt, um Kindern weltweit eine qualitativ hochwertige Grund- und Sekundarschulbildung zu ermöglichen. Diese neuen Lehrkräfte werden aufgrund von Verrentungen und zusätzlichem Lehrkräftebedarf erforderlich sein.


YouTube-Kanal „zeitpunktplus: Am Puls der Zeit

DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
"DIE LINKE": Trotz Kompromiss - Die Flügelkämpfe gegen weiter!
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
Comedy: Der sensationelle KONRAD STÖCKEL
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
Extra 3: Donald Trump im Interview

Katalonien: »Wählern wurde die körperliche Integrität nicht garantiert«

<center><b>Katalonien: »Wählern wurde die körperliche Integrität nicht garantiert«
Marie Kapretz

Marie Kapretz
Vertreterin der Regierung Kataloniens in Deutschland

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Sie fordert von der Europäischen Union, als Vermittler im Konflikt um das katalanische Unabhängigkeitsreferendum zu fungieren. Im Interview mit dem TV-Sender phoenix erklärte sie: »Europa ist für Katalonien der Garant der Einhaltung der demokratischen Spielregeln«. Demnach sei es wichtig, dass die katalanische Landesregierung zu Gesprächen eingeladen werde, nachdem vorangegangene Bemühungen »mit Madrid in den Dialog zu kommen« gescheitert seien.


Erdogan tritt das Völkerrecht mit Füßen

<center><b>Erdogan tritt das Völkerrecht mit Füßen
Ist er noch bei Sinnen?


Kommentar Südwest Presse

ZEITPUNKT-MAGAZIN – In ihrem Wahn, das Land von Oppositionellen zu »säubern«, kennt die türkische Regierung keine Grenzen mehr. Nicht einmal völkerrechtliche Verpflichtungen werden noch respektiert. Sonst dürfte Mesale Tolu nicht ohne konsularischen Schutz in einem türkischen Frauengefängnis sitzen. Die 33-Jährige ist deutsche Staatsbürgerin. Sie hat damit Rechte, die die türkische Seite nicht einzuhalten gedenkt.


Schweizer Bergbauern in Not brauchen Hilfe von 800 Freiwilligen

<center><b>Schweizer Bergbauern in Not brauchen Hilfe von 800 Freiwilligen

Caritas vermittelt Freiwillige an Bergbauernfamilien in Not

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Mindestens 800 Freiwillige sind in den kommenden Monaten für die strenge Erntezeit notwendig. Denn bereits über 90 Bergbauernfamilien aus der ganzen Schweiz haben bei Caritas Schweiz bis Ende April ein Gesuch für Unterstützung eingereicht. Rund ein Viertel aller Schweizer Bauernhaushalte hat gemäss einer Studie der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebens-mittelwissenschaften in Zollikofen und der Haute école de travail social Genève mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen.


Nepal: Noch immer leben Hunderttausende Kinder in Trümmern

<center><b>Nepal: Noch immer leben Hunderttausende Kinder in Trümmern

Zwei Jahre nach dem Erdbeben fürchten SOS-Kinderdörfer um die Sicherheit der Kinder

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Nach dem großen Erdbeben in Nepal vor zwei Jahren leben viele der Betroffenen noch immer in extremer Armut. Vor allem außerhalb der Zentren hausen weiterhin Hunderttausende Kinder und Erwachsene in Zelten, unter Plastikplanen oder aus Trümmern zusammengebastelten Behausungen. Der Wiederaufbau nach den Verwüstungen in einem der ärmsten Länder der Welt geht insbesondere in den ländlichen Regionen nur sehr langsam voran. Am 25. April 2015 rissen schwere Beben 9000 Menschen in den Tod und zerstörten 800 000 Häuser, Tausende wurden verletzt, Millionen obdachlos.


»Millionen Menschen am Horn von Afrika droht der Hungertod!«

<center><b>»Millionen Menschen am Horn von Afrika droht der Hungertod!«

Landesbischof Bedford-Strohm und Kardinal Marx rufen zu Solidarität mit den Opfern auf


ZEITPUNKT-MAGAZIN
 – »Millionen Menschen am Horn von Afrika droht der Hungertod«. Mit diesen Worten machen der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, auf die dramatische Situation im östlichen Afrika aufmerksam. Eine langanhaltende Dürreperiode in der gesamten Region und der Bürgerkrieg im Südsudan haben zu erheblichen Ernteausfällen geführt. »Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie Menschen an Entkräftung und Unterernährung sterben«, so die Repräsentanten der beiden großen Kirchen in Deutschland, die »die Gläubigen zum Gebet und zu konkreter Hilfe für die Notleidenden aufrufen«.


Erdogans Willkür:
Prozesse gegen Journalisten gehen weiter

<center><b>Erdogans Willkür:<br>Prozesse gegen Journalisten gehen weiter

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Reporter ohne Grenzen fordert die türkische Justiz auf, die absurden Anschuldigungen gegen den langjährigen Türkei-Korrespondenten der Organisation fallenzulassen. Das Verfahren gegenErol Önderoglu geht am Dienstag (21.3.) in Istanbul weiter. Mit ihm auf der Anklagebank sitzen die Vorsitzende der Türkischen Menschenrechtsstiftung, Sebnem Korur Fincanci, und der Cumhuriyet-Kolumnist Ahmet Nesin. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen wegen der Teilnahme an einer Solidaritätsaktion für die pro-kurdische Zeitung Özgür Gündem »Propaganda für eine terroristische Organisation« vor.


Welthungerhilfe: »Wir dürfen uns nicht an das Leid gewöhnen«

<center><b>Welthungerhilfe: »Wir dürfen uns nicht an das Leid gewöhnen«
Foto: Welthungerhilfe

6. Jahrestag zum Krieg in Syrien

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Welthungerhilfe warnt davor, den Krieg in Syrien und das Leid der Zivilbevölkerung als Normalzustand und unabänderliche Tatsache hinzunehmen. Nach sechs Jahren Krieg sind fast 14 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen und knapp 7 Millionen Menschen können sich nicht selbst ernähren. »Wir dürfen uns nicht an das Leid gewöhnen. Dass vor Ort ein brüchiger Waffenstillstand herrscht, heißt nicht, dass die Bevölkerung wieder sauberes Wasser und genug zu essen hat oder die Kinder wieder zur Schule gehen können. Es fallen zwar keine Bomben mehr und trotzdem berichten unsere lokalen Partner aus Aleppo, dass Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung weiterhin knapp sind.


Geheime Fahndungsdatei Syriens listet Hunderte Deutsche auf

<center><b>Geheime Fahndungsdatei Syriens listet Hunderte Deutsche auf

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Das syrische Regime um Machthaber Baschar al-Assad hat Hunderte Deutsche in einer geheimen Fahndungsdatei erfasst. In der Datenbank, die der NDR gemeinsam mit der syrischen Oppositionsplattform Zaman al-Wasl ausgewertet hat, werden Politiker, Wissenschaftler und Journalisten gelistet. Für sie hat das Regime einen Beobachtungsvermerk angelegt eine Einreisesperre oder gar Haftbefehle erlassen. Der überwiegende Teil der Einträge stammt von den diversen Geheimdiensten des Landes.


Free Deniz: Muss erst der erste Journalist in einem türkischen Gefängnis sterben!?

<center><b>Free Deniz: Muss erst der erste Journalist in einem türkischen Gefängnis sterben!?
Deniz Yücel

Protest gegen Erdogans Willkür heute vor der türkischen Botschaft in Berlin (Tiergartenstr. 19-21, 10785 Berlin) um 17 Uhr

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die »Piratenpartei« Deutschland fordert die sofortige Freilassung des in der Türkei festgehaltenen WELT-Korrespondenten Deniz Yücel und allen weiteren durch das Unrechtsregime unter dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan in der Türkei festgehaltenen Journalisten. Wir schließen uns dem Aufruf von Bündnis 90/Die Grünen an und rufen unsere Mitglieder dazu auf, sich heute, am 28. Februar 2017, um 17 Uhr gegenüber der türkischen Botschaft in Berlin (Tiergartenstr. 19-21, 10785 Berlin) zu versammeln und die Freilassung von Deniz Yücel und weiteren durch das Unrechtsregime in der Türkei festgehaltenen Journalisten zu fordern.


Brasilien: Fast 50 Kinder werden im Karneval täglich vergewaltigt

<center><b>Brasilien: Fast 50 Kinder werden im Karneval täglich vergewaltigt

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Während der Karnevalszeit werden in Brasilien täglich 47 Kinder Opfer von sexuellem Missbrauch. Auch Kinderarbeit sowie Gewalt gegen Minderjährige steigen laut Angaben der SOS-Kinderdörfer in Brasilien an den Faschingsfeiertagen deutlich an.»Die tatsächliche Zahl liegt um einiges höher, da bei den offiziellen Zahlen des brasilianischen Präsidentenamts nur per Notruf gemeldete Missbrauchsfälle mit in die Berechnung einbezogen werden«, erklärt die Leiterin der SOS-Kinderdörfer in Brasilien, Sandra Greco.


Ekelhaft, aber mit Erdogans Segen: Flüchtlingsnot führt zu illegalem Organhandel in der Türkei

<center><b>Ekelhaft, aber mit Erdogans Segen: Flüchtlingsnot führt zu illegalem Organhandel in der Türkei

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Aufgrund prekärer Lebensver-hältnisse sehen sich syrische Flüchtlinge in der Türkei gezwungen, ihre Nieren zu verkaufen. Das ergeben Recherchen des ARD-Magazins »FAKT« (21.02.2017 um 21:45 Uhr im Ersten). Reporter werteten dazu Verkaufsanzeigen in sozialen Netzwerken aus und führten Interviews mit potentiellen Spendern in der Türkei. So berichtet Ahmed, der aus Syrien geflohen ist, vor der Kamera: »Ich kann kein Türkisch, ich habe keine Bekannte, keine Arbeit, keine Wohnung. Ich verkaufe meine Niere, weil ich riesige Probleme habe und unter Druck stehe. Es gibt keine andere Möglichkeit, um zu Geld zu kommen, als meinen Körper zu verkaufen.«


Caritas: Erfolge bei Befreiung von Kindersoldaten

<center><b>Caritas: Erfolge bei Befreiung von Kindersoldaten

»Grundsätzliche Lösung erfordert konsequentes Handeln von Politik und Justiz«

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Große Erfolge konnten Hilfsorganisationen in den zurückliegenden Jahren im Kampf gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten erzielen. So gelang es mit vereinten Anstrengungen in der Demokratischen Republik Kongo seit dem Jahr 2004 laut Weltbank mehr als 32.000 Kinder und Jugendliche aus Armee- und Milizverbänden zu befreien. Ein Viertel dieser jungen Menschen erhielten in den fünf Kindersoldaten-Zentren der Caritas medizinisch-psychologische Hilfe und wurden anschließend von Caritas-Mitarbeitern bei der Wiedereingliederung in ihre Familien und Dorfgemeinschaften unterstützt.


Kurdenpolitiker beklagt »totale Repression« in der Türkei

<center><b>Kurdenpolitiker beklagt »totale Repression« in der Türkei
Mithat Sancar

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der türkische Kurdenpolitiker Mithat Sancar hat eine »Atmosphäre der Angst und totalen Repression« in der Türkei beklagt. »Das ganze Land lebt in Unsicherheit«, sagte Sancar, der für die pro-kurdische Partei HDP im Parlament sitzt, dem »Kölner Stadt-Anzeiger« (Montag-Ausgabe). Willkürliche Verhaftungen nach dem vereitelten Putschversuch im Sommer letzten Jahres und die dadurch große Unsicherheit, wen es als Nächsten treffe, bestimmten die Lage im Land.


Hungerkrise im südlichen Afrika
erreicht Höhepunkt

<center><b>Hungerkrise im südlichen Afrika<br>erreicht Höhepunkt

Zwei Regenzeiten ausgefallen, neue Ernten erst ab März erwartet

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Nach der stärksten Dürre seit 35 Jahren sind 40 Millionen Menschen im südlichen Afrika von einer akuten Hungerkrise bedroht, warnt die Hilfsorganisation CARE. »Jetzt, nachdem mehrere Regenzeiten praktisch ausgefallen sind, stehen Millionen Menschen hier am Rande ihrer Überlebenskräfte. Aber die verfügbaren Gelder decken den enormen Bedarf bei weitem nicht«, so Marc Nosbach, CARE-Länderdirektor in Mosambik. Es fehlen zusätzliche 500 Millionen Euro, um den am meisten betroffenen Menschen zu helfen.


Minusgrade und Schnee in Griechenland: Bedrohliche Situation für Flüchtlinge in den griechischen Camps

<center><b>Minusgrade und Schnee in Griechenland: Bedrohliche Situation für Flüchtlinge in den griechischen Camps

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Ärzte der Welt ist alarmiert: Die Lebensbedingungen in den griechischen Flüchtlingslagern haben sich durch die niedrigen Temperaturen nochmals verschlechtert. Ärzte der Welt appelliert an die EU, die UN und die griechische Regierung den Betroffenen umgehend durch Kälteschutzprogramme zu helfen. Die europäischen Länder müssen ihrer humanitären Verantwortung gerecht werden und geeignete Unterkünfte für die Geflohenen bereitstellen.


Finnland startet bedingungsloses Grundeinkommen

<center><b>Finnland startet bedingungsloses Grundeinkommen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – 2000 Finnen erhalten ab 2017 zwei Jahre lang 560 Euro im Monat vom Staat – steuerfrei und ohne Forderungen. Das Losverfahren entscheidet, und die Teilnahme ist verpflichtend. Die Teilnehmer werden zwischen 25 und 58 Jahren alt sein und bisher von Arbeitslosenhilfe gelebt haben. Finden sie Arbeit, dann beziehen sie weiter zusätzlich das Grundeinkommen. Die Idee kommt vom finnischen Ministerpräsidenten Juha Sipilä.


Erdogan lässt 380 Unternehmer verhaften

<center><b>Erdogan lässt 380 Unternehmer verhaften

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die türkischen Behörden haben Haftbefehle gegen fast 400 Unternehmer erlassen, denen Verbindungen zum Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen werden. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, zeitgleich mit den Haftbefehlen seien Anordnungen zur Durchsuchung der Privat- und Geschäftsräume der Beschuldigten erteilt worden. Zuvor waren zwei ranghohe Manager des Medienkonzerns Dogan unter dem Vorwurf der Unterstützung Gülensfestgenommen worden.