Erdogans Willkür:
Prozesse gegen Journalisten gehen weiter

<center><b>Erdogans Willkür:<br>Prozesse gegen Journalisten gehen weiter

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Reporter ohne Grenzen fordert die türkische Justiz auf, die absurden Anschuldigungen gegen den langjährigen Türkei-Korrespondenten der Organisation fallenzulassen. Das Verfahren gegenErol Önderoglu geht am Dienstag (21.3.) in Istanbul weiter. Mit ihm auf der Anklagebank sitzen die Vorsitzende der Türkischen Menschenrechtsstiftung, Sebnem Korur Fincanci, und der Cumhuriyet-Kolumnist Ahmet Nesin. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen wegen der Teilnahme an einer Solidaritätsaktion für die pro-kurdische Zeitung Özgür Gündem »Propaganda für eine terroristische Organisation« vor.


YouTube-Kanal „zeitpunktplus: Am Puls der Zeit

DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
FLORIAN SCHRÖDER und die Angst der Deutschen
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
Anti-Virenprogramme bieten nur minimalen Schutz vor kriminellen Angreifern
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
Pro und Contra der doppelten Staatsbürgerschaft von Türken in Deutschland

Welthungerhilfe: »Wir dürfen uns nicht an das Leid gewöhnen«

<center><b>Welthungerhilfe: »Wir dürfen uns nicht an das Leid gewöhnen«
Foto: Welthungerhilfe

6. Jahrestag zum Krieg in Syrien

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Welthungerhilfe warnt davor, den Krieg in Syrien und das Leid der Zivilbevölkerung als Normalzustand und unabänderliche Tatsache hinzunehmen. Nach sechs Jahren Krieg sind fast 14 Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen und knapp 7 Millionen Menschen können sich nicht selbst ernähren. »Wir dürfen uns nicht an das Leid gewöhnen. Dass vor Ort ein brüchiger Waffenstillstand herrscht, heißt nicht, dass die Bevölkerung wieder sauberes Wasser und genug zu essen hat oder die Kinder wieder zur Schule gehen können. Es fallen zwar keine Bomben mehr und trotzdem berichten unsere lokalen Partner aus Aleppo, dass Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung weiterhin knapp sind.


Geheime Fahndungsdatei Syriens listet Hunderte Deutsche auf

<center><b>Geheime Fahndungsdatei Syriens listet Hunderte Deutsche auf

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Das syrische Regime um Machthaber Baschar al-Assad hat Hunderte Deutsche in einer geheimen Fahndungsdatei erfasst. In der Datenbank, die der NDR gemeinsam mit der syrischen Oppositionsplattform Zaman al-Wasl ausgewertet hat, werden Politiker, Wissenschaftler und Journalisten gelistet. Für sie hat das Regime einen Beobachtungsvermerk angelegt eine Einreisesperre oder gar Haftbefehle erlassen. Der überwiegende Teil der Einträge stammt von den diversen Geheimdiensten des Landes.


Free Deniz: Muss erst der erste Journalist in einem türkischen Gefängnis sterben!?

<center><b>Free Deniz: Muss erst der erste Journalist in einem türkischen Gefängnis sterben!?
Deniz Yücel

Protest gegen Erdogans Willkür heute vor der türkischen Botschaft in Berlin (Tiergartenstr. 19-21, 10785 Berlin) um 17 Uhr

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die »Piratenpartei« Deutschland fordert die sofortige Freilassung des in der Türkei festgehaltenen WELT-Korrespondenten Deniz Yücel und allen weiteren durch das Unrechtsregime unter dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan in der Türkei festgehaltenen Journalisten. Wir schließen uns dem Aufruf von Bündnis 90/Die Grünen an und rufen unsere Mitglieder dazu auf, sich heute, am 28. Februar 2017, um 17 Uhr gegenüber der türkischen Botschaft in Berlin (Tiergartenstr. 19-21, 10785 Berlin) zu versammeln und die Freilassung von Deniz Yücel und weiteren durch das Unrechtsregime in der Türkei festgehaltenen Journalisten zu fordern.


Brasilien: Fast 50 Kinder werden im Karneval täglich vergewaltigt

<center><b>Brasilien: Fast 50 Kinder werden im Karneval täglich vergewaltigt

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Während der Karnevalszeit werden in Brasilien täglich 47 Kinder Opfer von sexuellem Missbrauch. Auch Kinderarbeit sowie Gewalt gegen Minderjährige steigen laut Angaben der SOS-Kinderdörfer in Brasilien an den Faschingsfeiertagen deutlich an.»Die tatsächliche Zahl liegt um einiges höher, da bei den offiziellen Zahlen des brasilianischen Präsidentenamts nur per Notruf gemeldete Missbrauchsfälle mit in die Berechnung einbezogen werden«, erklärt die Leiterin der SOS-Kinderdörfer in Brasilien, Sandra Greco.


Ekelhaft, aber mit Erdogans Segen: Flüchtlingsnot führt zu illegalem Organhandel in der Türkei

<center><b>Ekelhaft, aber mit Erdogans Segen: Flüchtlingsnot führt zu illegalem Organhandel in der Türkei

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Aufgrund prekärer Lebensver-hältnisse sehen sich syrische Flüchtlinge in der Türkei gezwungen, ihre Nieren zu verkaufen. Das ergeben Recherchen des ARD-Magazins »FAKT« (21.02.2017 um 21:45 Uhr im Ersten). Reporter werteten dazu Verkaufsanzeigen in sozialen Netzwerken aus und führten Interviews mit potentiellen Spendern in der Türkei. So berichtet Ahmed, der aus Syrien geflohen ist, vor der Kamera: »Ich kann kein Türkisch, ich habe keine Bekannte, keine Arbeit, keine Wohnung. Ich verkaufe meine Niere, weil ich riesige Probleme habe und unter Druck stehe. Es gibt keine andere Möglichkeit, um zu Geld zu kommen, als meinen Körper zu verkaufen.«


Caritas: Erfolge bei Befreiung von Kindersoldaten

<center><b>Caritas: Erfolge bei Befreiung von Kindersoldaten

»Grundsätzliche Lösung erfordert konsequentes Handeln von Politik und Justiz«

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Große Erfolge konnten Hilfsorganisationen in den zurückliegenden Jahren im Kampf gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten erzielen. So gelang es mit vereinten Anstrengungen in der Demokratischen Republik Kongo seit dem Jahr 2004 laut Weltbank mehr als 32.000 Kinder und Jugendliche aus Armee- und Milizverbänden zu befreien. Ein Viertel dieser jungen Menschen erhielten in den fünf Kindersoldaten-Zentren der Caritas medizinisch-psychologische Hilfe und wurden anschließend von Caritas-Mitarbeitern bei der Wiedereingliederung in ihre Familien und Dorfgemeinschaften unterstützt.


Kurdenpolitiker beklagt »totale Repression« in der Türkei

<center><b>Kurdenpolitiker beklagt »totale Repression« in der Türkei
Mithat Sancar

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der türkische Kurdenpolitiker Mithat Sancar hat eine »Atmosphäre der Angst und totalen Repression« in der Türkei beklagt. »Das ganze Land lebt in Unsicherheit«, sagte Sancar, der für die pro-kurdische Partei HDP im Parlament sitzt, dem »Kölner Stadt-Anzeiger« (Montag-Ausgabe). Willkürliche Verhaftungen nach dem vereitelten Putschversuch im Sommer letzten Jahres und die dadurch große Unsicherheit, wen es als Nächsten treffe, bestimmten die Lage im Land.


Hungerkrise im südlichen Afrika
erreicht Höhepunkt

<center><b>Hungerkrise im südlichen Afrika<br>erreicht Höhepunkt

Zwei Regenzeiten ausgefallen, neue Ernten erst ab März erwartet

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Nach der stärksten Dürre seit 35 Jahren sind 40 Millionen Menschen im südlichen Afrika von einer akuten Hungerkrise bedroht, warnt die Hilfsorganisation CARE. »Jetzt, nachdem mehrere Regenzeiten praktisch ausgefallen sind, stehen Millionen Menschen hier am Rande ihrer Überlebenskräfte. Aber die verfügbaren Gelder decken den enormen Bedarf bei weitem nicht«, so Marc Nosbach, CARE-Länderdirektor in Mosambik. Es fehlen zusätzliche 500 Millionen Euro, um den am meisten betroffenen Menschen zu helfen.


Minusgrade und Schnee in Griechenland: Bedrohliche Situation für Flüchtlinge in den griechischen Camps

<center><b>Minusgrade und Schnee in Griechenland: Bedrohliche Situation für Flüchtlinge in den griechischen Camps

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Ärzte der Welt ist alarmiert: Die Lebensbedingungen in den griechischen Flüchtlingslagern haben sich durch die niedrigen Temperaturen nochmals verschlechtert. Ärzte der Welt appelliert an die EU, die UN und die griechische Regierung den Betroffenen umgehend durch Kälteschutzprogramme zu helfen. Die europäischen Länder müssen ihrer humanitären Verantwortung gerecht werden und geeignete Unterkünfte für die Geflohenen bereitstellen.


Finnland startet bedingungsloses Grundeinkommen

<center><b>Finnland startet bedingungsloses Grundeinkommen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – 2000 Finnen erhalten ab 2017 zwei Jahre lang 560 Euro im Monat vom Staat – steuerfrei und ohne Forderungen. Das Losverfahren entscheidet, und die Teilnahme ist verpflichtend. Die Teilnehmer werden zwischen 25 und 58 Jahren alt sein und bisher von Arbeitslosenhilfe gelebt haben. Finden sie Arbeit, dann beziehen sie weiter zusätzlich das Grundeinkommen. Die Idee kommt vom finnischen Ministerpräsidenten Juha Sipilä.


Erdogan lässt 380 Unternehmer verhaften

<center><b>Erdogan lässt 380 Unternehmer verhaften

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die türkischen Behörden haben Haftbefehle gegen fast 400 Unternehmer erlassen, denen Verbindungen zum Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen werden. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, zeitgleich mit den Haftbefehlen seien Anordnungen zur Durchsuchung der Privat- und Geschäftsräume der Beschuldigten erteilt worden. Zuvor waren zwei ranghohe Manager des Medienkonzerns Dogan unter dem Vorwurf der Unterstützung Gülensfestgenommen worden.


Mumien statt Weihnachtsmänner und Singlefrauen auf Männerschau: die zehn skurrilsten Traditionen zum Fest

<center><b>Mumien statt Weihnachtsmänner und Singlefrauen auf Männerschau: die zehn skurrilsten Traditionen zum Fest
Weihnachtsbrauch in Estland


ZEITPUNKT-MAGAZIN – Schweizer Weihnachtsolympiade, Norweger im Mumienkostüm oder Esten, die ihren Heiligabend lieber im Adamskostüm zelebrieren als im Wohnzimmer Stille Nacht zu trällern. Während Deutschland singend um den geschmückten Christbaum sitzt, sind die Traditionen andernorts doch ein wenig skurriler. lastminute.de hat für alle Weihnachtsfans die zehn verrücktesten Traditionen rund um das heilige Fest aufgespürt.


Jahresbilanz der Pressefreiheit 2016: Weltweit mindestens 348 Journalisten in Haft und 52 entführt

<center><b>Jahresbilanz der Pressefreiheit 2016: Weltweit mindestens 348 Journalisten in Haft und 52 entführt

Massiver Anstieg von Inhaftierungen
in der Türkei

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Repressionswelle seit dem Putschversuch in der Türkei hat die Zahl der weltweit inhaftierten Journalisten in diesem Jahr deutlich in die Höhe getrieben. Das geht aus dem heute veröffentlichten ersten Teil der Jahresbilanz der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen (ROG) hervor. Weltweit sitzen derzeit mindestens 348 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit im Gefängnis, sechs Prozent mehr als vor einem Jahr – die meisten von ihnen in der Türkei, in China, Syrien, Ägypten oder dem Iran.


ZEITPUNKT-Magazin GRATULIERT
Van der Bellen siegt überlegen – Rechtsextreme FPÖ muss Wahlniederlage anerkennen

Van der Bellen liegt klar vorn – Wieder eine Ohrfeige für die Meinungsforscher

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Der ehemalige Grünen-Chef Van der Bellen liegt bei der Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten einer ersten Hochrechnung zufolge in Führung. Der 72-Jährige kommt laut ORF-Hochrechnung vom Sonntag auf 53,6 Prozent der Stimmen. Der Kandidat der rechtesextremen FPÖ, Hofer, erreicht 46,4 Prozent. Damit lag er laut Hochrechnung uneinholbar vorn. Die Hochrechnung berücksichtigt bereits die 700.000 Briefwahlstimmen, die erst am Montag ausgezählt werden.


Island: Piratenpartei kann Regierung!
Auftrag zur Regierungsbildung

<center><b>Island: Piratenpartei kann Regierung!<br>Auftrag zur Regierungsbildung
Birgitta Jónsdóttir


Birgitta Jónsdóttir (Piratenpartei) hat das Mandat zur Regierungsbildung erhalten.

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Kristos Thingilouthis, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland: »Wenn es eine Kraft schaffen kann, die isländische Politik zu einen und den lang ersehnten Neuanfang zu wagen, dann sind es die »Piraten«. Es geht uns »Piraten« schließlich nicht um das Erringen der Macht, sondern um ihre Neuverteilung. Wir betrachten uns als Hacker veralteter Regierungssysteme.


SOS-Kinderdörfer nehmen Nothilfe in Aleppo
wieder auf

<center><b>SOS-Kinderdörfer nehmen Nothilfe in Aleppo<br>wieder auf
(co) SOS-Kinderdörfer weltweit

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Nach einigen Tagen relativer Ruhe in Aleppo haben die SOS-Kinderdörfer ihre Nothilfe in der schwer umkämpften Stadt teilweise wieder aufgenommen. 13 Helfer seien wieder in der Stadt aktiv, teilte die Hilfsorganisation mit. Mitte November hatten die Mitarbeiter weitgehend abgezogen und die Nothilfe eingestellt werden müssen. "Wir sind zurückgekehrt, um den Menschen in Aleppo zu helfen", sagte ein SOS-Helfer.


ZEITPUNKT-MAGAZIN EILMELDUNG
FIDEL CASTRO IST GESTORBEN

KUBA TRAUERT UM EINEN GROSSEN REVOLUTIONÄR

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Kubas Revolutionsführer Fidel Castro ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte sein Bruder und derzeitiger Staatspräsident Raul im staatlichen Fernsehen mit. Castro hatte sich 2006 aus der aktiven Politik zurückgezogen und die Amtsgeschäfte an seinen Bruder abgegeben. Von Zeit zu Zeit empfing er noch ausländische Staatsgäste wie zuletzt Irans Präsidenten Ruhani. Castro wird von vielen Kubanern für die Befreiung Kubas verehrt. 1959 befreite er Kuba.