Baugewerbe zu Dobrindt:
Privatisierung - auch durch die Hintertür - muss verhindert werden

Baugewerbe zu Dobrindt:Privatisierung - auch durch die Hintertür - muss verhindert werden

ZEITPUNKT-MAGAZIN – »Aus Sicht des deutschen Baugewerbes ist es durchaus sinnvoll, einen neuen institutionellen Rahmen für die Infrastrukturentwicklung in Deutschland zu schaffen, um Planung, Bau, Ausbau und Erhalt der Autobahnen über Ländergrenzen hinweg effizient abzuwickeln. Es kann aber nicht sein, dass ein derart wichtiges und einschneidendes Gesetzesvorhaben durch das Parlament gepeitscht wird. Gründlichkeit geht hier vor Schnelligkeit!« Dieses erklärte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein im Vorfeld der parlamentarischen Beratungen.


SPD-Fraktion befragt mittels Postkarten die Menschen in Lichtenberg zur Gestaltung des Bahnhofs Lichtenberg

SPD-Fraktion befragt mittels Postkarten die Menschen in Lichtenberg zur Gestaltung des Bahnhofs Lichtenberg

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die SPD-Fraktion setzt sich für eine Neugestaltung des Bahnhof Lichtenbergs ein. Daher befragt sie mit einer Postkartenaktion die Menschen in Lichtenberg, welche Wünsche sie für den Bahnhof Lichtenberg haben. Der Bahnhof Lichtenberg befindet sich seit einigen Jahren in einem Abwärtstrend. Gehörte er einst zu den wichtigsten Bahnhöfen, hat er und auch das Bahnhofsumfeld mittweile deutlich an Attraktivität verloren. Schon im Januar hat sich die SPD-Faktion im Zusammenhang mit der Schließung des Reisezentrums den Bahnhof zum Thema gemacht.


Schule muss Rassismus und Sklaverei thematisieren

Schule muss Rassismus und Sklaverei thematisieren

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer der Sklaverei am 25. März

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer der Sklaverei und des transatlantischen Sklavenhandels am 25. März erklärt das Deutsche Institut für Menschenrechte: "In Deutschland sind Menschen afrikanischer Abstammung täglich rassistischer Diskriminierung, Afrophobie und Racial Profiling ausgesetzt. So lautete jüngst das Fazit der UN-Expert_innengruppe für Menschen Afrikanischer Abstammung, die Ende Februar die Situation von Schwarzen Menschen in Deutschland untersucht hat.


Rauchverbot am Strand ist kein Reisemangel

Rauchverbot am Strand ist kein Reisemangel

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Ein staatlich verordnetes Rauchverbot am Strand ist laut einem aktuellen Urteil kein Reisemangel. Damit scheiterte der Versuch eines Klägers, seine Reisekosten zu reduzieren. Ein Urlauber kann nicht wegen eines staatlichen Rauchverbots am Strand den Reisepreis mindern. Es handelt sich nicht um einen Reisemangel, entschied das Amtsgericht Hannover. Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift »ReiseRecht aktuell«.


Forscher: Fischer und Bauern in Deutschland spüren Klimawandel

Forscher: Fischer und Bauern in Deutschland spüren Klimawandel
Prof. Dr. Karin Lochte

Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts appelliert an die Öffentlichkeit: »Wissenschaftler denken sich nicht einfach etwas aus«

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Klimawandel ist in Deutschland spürbar. In einem Interview mit der »Neuen Osnabrücker Zeitung« (Freitag) sagte die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeres-forschung, Prof. Dr. Karin Lochte, Fischer stellten zum Beispiel fest, »der Dorsch wandert weiter nach Norden. Die Streifenbarbe, die sonst im Mittelmeer unterwegs war, kann man mittlerweile hier fangen.« Auch Obstbauern könnten veränderte Blühperioden beobachten. Touristen sähen an Nord- und Ostseestränden mittlerweile andere Vogelarten. Einige Zugvögel würden nicht mehr in den Süden fliegen. Unklar sei allerdings, ob extreme Wetterlagen zunähmen. Auch der Anstieg des Meeresspiegels bewege sich nur im Bereich weniger Millimeter.


Martin Schulz gegenüber Angela Merkel bei einer Direktwahl im Vorteil

Martin Schulz gegenüber Angela Merkel bei einer Direktwahl im Vorteil

Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Wenn die Bürger den Bundeskanzler bzw. die Bundeskanzlerin direkt wählen könnten, würden sich 45 Prozent für Martin Schulz und 36 Prozent für Angela Merkel entscheiden. Elf Prozent der Befragten würden sich für keinen der beiden Kandidaten entscheiden. Im Vergleich zur Befragung vom 2. Februar 2017 verliert Martin Schulz fünf Prozentpunkte, Angela Merkel gewinnt zwei Prozentpunkte.


Piraten wollen Schutz vor Identitätsdiebstahl durch Fake-Jobangebote

Piraten wollen Schutz vor Identitätsdiebstahl durch Fake-Jobangebote

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Aktuell werden immer mehr gefälschte Stellenanzeigen auf Job-Plattformen online geschaltet. Hinter diesen vermeindlichen Angeboten stecken Betrüger, die sich von Interessenten ihre persönlichen Daten wie Name, Alter, Geburtstagdatum und Adresse, aber auch Unterlagen wie Zeugnisse und Zertifikate zusenden lassen. Die abgegriffenen Informationen werden dann von den Dieben verkauft oder dazu genutzt, über die eigene Identität zu täuschen, Verträge abzuschließen oder Online-Käufe unter falschem Namen zu tätigen.


Zum Silvesterbericht:
Wortklauberei macht wütend

Zum Silvesterbericht:Wortklauberei macht wütend

Kommentar von Tobias Blasius (WAZ)

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Wortklauberei um den Abschlussbericht des Landtags-Untersuchungsaus-schusses zur Kölner Silvesternacht 2015 dürfte viele der überfallenen Frauen einfach nur wütend machen. Nach einem Jahr parlamentarischer Aufklärungsarbeit müsste das Versagen von Polizei, Innenministerium und Stadtverwaltung jedem deutlich vor Augen geführt worden sein. Viel Spielraum für beschönigende Formulierungen blieb eigentlich nicht. Fatale Fehlplanungen bei der Einsatzvorbereitung, katastrophale Kommunikationspannen in der Silvesternacht selbst und ein unwürdiges Abschieben von Verantwortung in den Tagen danach - an dieser Bilanz lässt sich schwer deuteln.


Deutschland bewegt sich in Richtung Elitendemokratie

Deutschland bewegt sich in Richtung Elitendemokratie

Kommentar von Jan Jessen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Es ist verblüffend, wie lange die Politik manchmal braucht, um die eigentlich absehbaren Folgen ihrer Entscheidungen und Weichenstellungen einzuräumen. Siehe Armutsbericht. Dort steht jetzt schwarz auf weiß, dass ein Aufspreizen der Vermögens- und Einkommensschere dazu führen kann, dass Bürger das Vertrauen in die bestehende Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung verlieren. Was für eine Überraschung! In den vergangenen Jahren hat die Bundespolitik alles dafür getan, dass ein solcher Zustand erreicht wird - die Vermögenden und Gutverdiener wurden entlastet, zugleich wurde dem Wuchern des Niedriglohnsektors der Weg bereitet. Sicher, das hat die Wirtschaft angekurbelt.


Über den Widerstand gegen die Pkw-Maut

Über den Widerstand gegen die Pkw-Maut

Kommentar Südwest Presse

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Seit Wochen fordert Verkehrs-minister Alexander Dobrindt ein Ende der »Maut-Maulerei« in Österreich und ermahnt die Nachbarn zu »Gelassenheit«. Diese dürfte ihm selbst allerdings gerade abhanden kommen. Denn was sich über dem CSU-Mann zusammenbraut, hat den Charakter eines schweren Unwetters. Das verantwortliche Tief käme jedoch aus den eigenen Landen. Die Waffe der Widerständler bei CDU, SPD und Grünen heißt Vermittlungsausschuss.


rbb-exklusiv: Anis Amri war enger mit Islamisten-Netzwerken verbunden als angenommen

rbb-exklusiv: Anis Amri war enger mit Islamisten-Netzwerken verbunden als angenommen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, war offenbar deutlich stärker in dschihadistische Gruppierungen eingebunden als bisher angenommen. Laut Recherchen des Rundfunks Berlin-Brandenburg und der Berliner Morgenpost hatte er engen Kontakt zum Netzwerk des wegen IS-Unterstützung mittlerweile festgenommenen Predigers Abu Walaa. Das belegen bislang unveröffentlichte Dokumente des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen, die beiden Medien vorliegen.


Kirchen-Banken nicht konsequent beim Klimaschutz

Kirchen-Banken nicht konsequent beim Klimaschutz

Verbraucherzentrale Bremen veröffentlicht Übersicht zu Anlagekriterien bei Banken mit Nachhaltigkeitsstandards

ZEITPUNKT-MAGAZIN – 14 Banken in Deutschland wenden bei ihren Eigenanlagen und der Kreditvergabe ethische sowie ökologische Kriterien an, darunter acht Kreditinstitute mit kirchlichen Wurzeln. Die Verbraucherzentale Bremen hat diese Banken im Hinblick auf eine Auswahl von Kriterien geprüft. 
- Sieben von acht kirchlichen Banken schließen Investitionen in 
Erdöl und Kohle nicht konsequent aus
- Für zwei Banken ist die Atomkraft kein Ausschlusskriterium
- Drei Banken wenden alle untersuchten Ausschlusskriterien an


Run4Deniz: »Wir laufen für Deniz -
bis sich die Türkei bewegt«

Run4Deniz: »Wir laufen für Deniz -bis sich die Türkei bewegt«

Initiative läuft für die Freilassung von Deniz Yücel

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Zum Berliner Halbmarathon lädt artiva Sports die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, den 21km langen Lauf durch Berlin in Türkei-Trikots mit der Aufschrift #FreeDeniz zu absolvieren, um sich so, mit dem in der Türkei inhaftierten, deutsch-türkischen Journalisten, Deniz Yücel zu solidarisieren. Insgesamt 500 hochwertige Türkei-Trikots stehen hierfür zur Verfügung. Die Initiative»Run4Deniz: Wir laufen für DENIZ - bis sich die Türkei bewegt« soll nicht als Aktion gegen die Türkei verstanden werden, sondern gilt generell für Meinungs- und Pressefreiheit und für die Freilassung von Deniz Yücel aus der Untersuchungshaft.


So alarmierend ist das Vorkommen von Bakterien im Berliner Nahverkehr

So alarmierend ist das Vorkommen von Bakterien im Berliner Nahverkehr

Wie sauber ist Ihr täglicher Weg zur Arbeit? - Studie analysiert die Verschmutzung der beliebtesten öffentlichen Nahverkehrsmittel Berlins und anderer europäischer Hauptstädte.

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Reinigungsspezialist ZipJet.de hat eine Studie erstellt, die aufzeigt, welchen Bakterien Pendler auf ihrem täglichen Arbeitsweg ausgesetzt sind. Die Studie untersucht die Transportmittel, die dafür bekannt sind potenziell gefährliche Krankheitserreger zu beherbergen. Die meisten der gefundenen Mikroorganismen sind für gesunde Menschen harmlos, können jedoch schwere gesundheitliche Folgen für Menschen mit geschwächtem Immunsystem haben. Die gefundenen Bakterien finden sich auch in Erde, stehendem Wasser, menschlichem Speichel oder sogar in Fäkalien.


Schlafstrandkorb - Einzigartiges Schlaferlebnis jetzt auch auf der Insel Föhr

Schlafstrandkorb - Einzigartiges Schlaferlebnis jetzt auch auf der Insel Föhr

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Meer, Glück, Freiheit, Schlafstrandkorb. Pünktlich zu Beginn der Saison bietet die Insel Föhr als erste Nordseeinsel das einzigartige Schlaferlebnis am Strand an. Zu zweit romantische Sonnenuntergänge in Utersum genießen. Am Nachthimmel in Nieblum die Sterne beobachten. Oder am nächsten Morgen wunderschöne Sonnenaufgänge in Wyk auf Föhr erleben. In drei Orten der Insel gibt es ab dem 08. Mai 2017 Gelegenheit im Schlafstrandkorb eine Nacht unter freiem Himmel zu verbringen - Meeresrauschen inklusive.


Eine halbe Milliarde Menschen lebt ohne sauberes Wasser

Eine halbe Milliarde Menschen lebt ohne sauberes Wasser
Foto: Unicef

Es ist höchste Zeit für ökologische Gerechtigkeit

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Anlässlich des Weltwassertages erklärt Katja Kipping, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE: »Mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt müssen nach einer neuen Studie Tag für Tag ohne sauberes Wasser auskommen. Täglich sterben weltweit 800 Kinder unter fünf Jahren wegen Durchfalls – aufgrund von schmutzigem Wasser, miserabler sanitärer Anlagen oder unzureichenden hygienischen Verhältnissen. Es ist höchste Zeit für ökologische Gerechtigkeit. In einer globalisierten Welt lassen sich wirtschaftliche, ökologische und soziale Probleme nicht voneinander trennen.


Geflüchtete sind auch 2017
willkommen im Sport

Geflüchtete sind auch 2017willkommen im Sport

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Das Projekt »Willkommen im Sport« wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Staatsministerin Aydan Özoğuz, die Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration der Bundesregierung, hat dafür jetzt grünes Licht gegeben. Das Projekt »Willkommen im Sport« sei ein großer Erfolg, sagte die Ministerin »Über 200 Vereine in ganz Deutschland haben Sportangebote für Geflüchtete auf die Beine gestellt und ihnen das Ankommen in Deutschland erleichtert.«


Kampf gegen Steuerbetrug
bringt NRW Milliarden ein

Kampf gegen Steuerbetrugbringt NRW Milliarden ein
Norbert Walter-Borjans

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Das Land NRW hat in den vergangenen Jahren rund 2,3 Milliarden Euro Mehreinnahmen im Kampf gegen Steuerumgehung und Steuerbetrug erzielt. Dies berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Mittwochausgabe). Die zusätzlichen Steuereinnahmen konnten vor allem aufgrund von Datenträgern generiert werden, die den Steuerfahndungsbehörden anonym angeboten wurden, und die das Land dann konsequent erworben hat.