Pedelecs - TÜV Rheinland: Beim Kauf auf Typ und Qualität achten

Pedelecs - TÜV Rheinland: Beim Kauf auf Typ und Qualität achten

Stabile Konstruktion, gute Bremsen und zuverlässiger Antrieb für höhere Geschwindigkeiten - Händler bieten Strecken für Probefahrten

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Trend zu Pedelecs ist ungebrochen. Vor und beim Kauf solcher Fahrräder, die den Nutzer beim Treten durch einen Elektromotor unterstützen, gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Gleich ist bei allen Pedelecs die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern und eine Nenndauerleistung des Motors von maximal 250 Watt. »Aber es finden sich sowohl Unterschiede in der Bauform als auch in der angebotenen Qualität«, sagt Georg Herrmann, Experte für Fahrradsicherheit bei TÜV Rheinland.


ZEITPUNKT-MAGAZIN INTERN
Wir renovieren!

ZEITPUNKT-MAGAZIN INTERN Wir renovieren!

Neue Info für unsere Leser:

Da unser Team immer noch die Pinsel schwingt und ein Oster-Hexenschuss dazwischen kam, können wir weiterhin bis 24. April unsere News nur auf Sparflamme veröffentlichen. Sie werden das sicher verstehen.
                                         Ihre Redaktion 


Protest gegen den AfD-Bundesparteitag am 22. April in Köln

Protest gegen den AfD-Bundesparteitag am 22. April in Köln

ZEITPUNKT-MAGAZIN – AfDler*innen aus der ganzen Republik treffen sich am 22. April im Kölner Maritim-Hotel, um ihre Spitzenkandidat*innen für den Bundestagswahlkampf 2017 aufzustellen. Sie planen die größte rassistische Hetzkampagne, die wir seit Jahrzehnten gesehen haben und sie wollen Rassist*innen und Neo-Nazis in den Bundestag und damit an Macht, Geld und Ressourcen bringen. Auch Björn Höcke will nach Köln kommen. Trotz Parteiausschlussverfahren und Hausverbot im Maritim-Hotel hat ihn die AfD-Thüringen mit 90% der Stimmen als Delegierten für den Bundesparteitag aufgestellt.


Militärschlag gegen Syrien:
Merkels Aussagen sind nicht von ihrem Amtseid gedeckt

 Militärschlag gegen Syrien:Merkels Aussagen sind nicht von ihrem Amtseid gedeckt

Gastbeitrag von Gregor Gysi

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Kanzlerin Angela Merkel hat in einem Telefonat mit Donald Trump den von ihm angeordneten Militärschlag gegen Syrien unterstützt. Wie schon die Verteidigungsministerin von der Leyen findet auch die Kanzlerin damit den Völkerrechtsbruch des US-Präsidenten richtig. Statt für eine unabhängige unter UN-Ägide erfolgende Untersuchung des schrecklichen Giftgasangriffs in Syrien einzutreten, bestärkt Angela Merkel Donald Trump, völkerrechtswidrig den Weltpolizisten zu geben, der ohne Ermittlungen, festgestellte Verantwortung und völkerrechtsgemäße Bedingungen nach seinem Gusto „zur Strafe“ Raketen und Bomben losschickt.


Berlin geht gegen Kinderarmut vor - Landeskommission gegründet

Berlin geht gegen Kinderarmut vor - Landeskommission gegründet

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres, beschlossen, eine ressortübergreifend arbeitende Landeskommission zur Prävention von Kinder- und Familienarmut einzusetzen. Sie soll eine gesamtstädtische Strategie entwickeln und deren Umsetzung begleiten. In Berlin leben rund 173.000 Kinder und Jugendliche in Familien, die auf Grundsicherungsleistungen angewiesen sind (32,2 Prozent). Im Bundesdurchschnitt sind es 14,7 Prozent (BertelsmannStiftung 2016).


Kommission berät mit Akteuren die künftige Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps

Kommission berät mit Akteuren die künftige Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Mit 500 Vertretern von Freiwilligen- und Jugendorganisationen, Arbeitsverwal-tungen und jungen Menschen berät die EU-Kommission morgen (Mittwoch) die zukünftige Ausgestaltung des Europäischen Solidaritätskorps (European Solidarity Corps – ESC). Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte: »Jede Geste der Solidarität bewegt etwas Positives. Wenn wir die Handlungen Einzelner zu einer gemeinsamen europäischen Initiative zusammenführen, profitiert die Gesellschaft insgesamt. Das ist der Sinn des Europäischen Solidaritätskorps.«


Erzgebirge märchenhaft - mit Deutschlandpremiere

Erzgebirge märchenhaft - mit Deutschlandpremiere

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Das Erzgebirge ist eine märchenhafte Region! Es gibt geheimnisvolle Bergwerke, zahlreiche historische Bauten, Schlösser & Burgen, eine malerische Landschaft und fantastische Erlebnisangebote, die Familienherzen höher schlagen lassen! So zum Beispiel die beliebten Abenteuerwanderungen, wo sich Schatzsucher, Waldindianer, Prinzessinnen und sonstige Märchenwesen auf phantasievolle Wandertouren begeben. Mehrmals im Jahr wird (während der Ferienzeit) herzlich dazu eingeladen!


Internationaler TÜV Rheinland Global Compact Award für Dr. Auma Obama

Internationaler TÜV Rheinland Global Compact Award für Dr. Auma Obama
Internationaler TÜV Rheinland Global
Compact Award für Dr. Auma Obama
Foto: Elle Pouchet.

TÜV Rheinland Stiftung würdigt entschlossenen Einsatz für Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die kenianische Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin, Frau Dr. Auma Obama, ist Preisträgerin des diesjährigen Internationalen TÜV Rheinland Global Compact Awards. Die ältere Schwester des ehemaligen US Präsidenten Barack Obama erhält am 10. Oktober 2017 den internationalen Preis für ihren konsequenten Einsatz für eine nachhaltige und langfristig wirksame Entwicklungszusammenarbeit. Die Auszeichnung wird im Rahmen eines Festaktes im Historischen Rathaus zu Köln an Frau Dr. Obama mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur verliehen.


Gesetzesänderung in Kinder- und Jugendhilfe: »Diskriminierung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge«

Gesetzesänderung in Kinder- und Jugendhilfe: »Diskriminierung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge«

Sozialverbände und Organisationen kritisieren Pläne der Bundesregierung

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Gemeinsame Pressemitteilung: Paritätischer Gesamtver-band, Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband, Kinderschutz-Zentren, Deutsches Kinderhilfswerk e.V., Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen, PRO ASYL. Als »Diskriminierung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge« kritisieren Sozialverbände und Organisationen die Pläne der Bundesregierung, den Ländern die Möglichkeit zu geben, die Standards bei der Aufnahme und Betreuung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen abzusenken.


Umfrage für »hart aber fair«:
Klare Mehrheit gegen US-Luftschlag

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Eine klare Mehrheit der Deutschen lehnt den US-Luftschlag in Syrien ab. In einer repräsentativen Befragung von Infratest dimap für die ARD/WDR-Sendung »hart aber fair« (Montag, 10. April, 21 Uhr, Das Erste) gaben nur 29 Prozent der Befragten an, dass sie das Vorgehen der USA gegen die Regierung von Baschar al-Assad befürworten. 56 Prozent lehnen das militärische Eingreifen der USA ab.


Firma, die Frauke Petrys Moskausreise anbahnte, fordert Bezahlung und droht der AfD mit Klage

Firma, die Frauke Petrys Moskausreise anbahnte, fordert Bezahlung und droht der AfD mit Klage
Horst Seehofer mit Frauke Petry

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Frauke Petrys Reise in die russische Hauptstadt Moskau Mitte Februar war umstritten, weil die AfD-Chefin dort, offenbar ohne es geplant zu haben, auch den Rechtsextremisten Wladimir Schirinowski traf. Wie der »stern« in seiner neuen, diese Woche bereits am Mittwoch erscheinenden Ausgabe berichtet, droht nun eine Firma der Partei mit Klage. Sie hat - das zeigen Dokumente, die dem »stern«vorliegen - die Kontakte in die russische Spitzenpolitik angebahnt. Nun pocht die Firma auf Bezahlung. Ein Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle lehnt das ab.


Flüchtlinge:
»ZDFzoom« über Bürokratie statt Integration

Flüchtlinge:»ZDFzoom« über Bürokratie statt Integration
Copyright: ZDF/ Michael Donnerhak

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Auch im dritten Jahr des Flüchtlingszustroms nach Deutschland sitzen viele Asylbewerber immer noch monatelang in Unterkünften, ohne gefördert oder gefordert zu werden. »ZDFzoom« fragt am Mittwoch, 12. April 2017, 23.15 Uhr, direkt im Anschluss an die Fußball-Champions-League-Übertragung: Behindern Regelungswut und Bürokratie die Eingliederung von Asylbewerbern? Filmautorin Rita Knobel-Ulrich nimmt in »Bürokratie statt Integration – Flüchtlinge in Deutschland« die umfassende Frage in den Blick: Wo steht Deutschland im Jahr drei des Flüchtlingszustroms?


Wie starb Benno Ohnesorg?

Wie starb Benno Ohnesorg?
Kurras auf dem Schießplatz Wannsee (Foto: rbb/Wolfgang Schöne

Der 2. Juni 1967 - Film von Margot Overath, Uwe Soukup, Klaus Gietinger

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Noch heute gehört der 2. Juni 1967 zu jenen Daten der deutschen Geschichte, die sich im kollektiven Gedächtnis eingebrannt haben. Es ist der Tag an dem der Student Benno Ohnesorg starb – erschossen vom Polizisten Karl-Heinz Kurras. Der Schah von Persien und seine Frau Farah Diba besuchten Berlin. Am Abend stand Mozarts Zauberflöte auf dem Programm. Zur gleichen Zeit schlug die West-Berliner Polizei mit brutaler Gewalt auf Demonstrierende vor der Deutschen Oper ein. Ein Schuss fiel. Der 26jährige West-Berliner Ohnesorg starb. 


Die Psyche des unberechenbaren
Jaroslaw Kaczynski

Die Psyche des unberechenbarenJaroslaw Kaczynski
Jaroslaw Kaczynski

Kommentar von Ulrich Krökel
(Mittelbayerische Zeitung)

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Politik gilt als rationales Geschäft von Profis. Wenn Gefühle ins Spiel kommen, dann vor allem die der Wähler. Populisten gelten als Meister der emotionalen Manipulation. Viel zu selten werden dagegen die psychischen Bedingungen analysiert, unter denen Politiker handeln. Eine solche Herangehensweise gerät schnell unter den Verdacht, selbst irrational zu sein, eher noch esoterisch.


SPD fordert Merkel auf, strenge Bankenaufsicht gegen Trump zu verteidigen

SPD fordert Merkel auf, strenge Bankenaufsicht gegen Trump zu verteidigen
Carsten Schneider (SPD)

ZEITPUNKT-MAGAZIN – SPD-Fraktionsvize Carsten Schneider hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, die strenge Bankenregulierung gegen anderslautende Vorhaben von US-Präsident Donald Trump zu verteidigen. »Wenn der amerikanische Präsident nun die Lehren aus der Finanzkrise aufgeben will, müsste die Bundeskanzlerin dem entschlossen entgegentreten«, sagte Schneider der in Düsseldorf erscheinenden »Rheinischen Post« (Montagausgabe) vor dem Treffen Merkels mit den Spitzen internationaler Finanzorganisationen am Montag in Berlin.


Vizechef der türkischen Gemeinde rechnet mit Nein zur Verfassungsreform

Vizechef der türkischen Gemeinde rechnet mit Nein zur Verfassungsreform
Atila Karabörklü

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Vizechef der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Atila Karabörklü, rechnet damit, dass die Türken die von Präsident Erdogan angestrebte Verfassungsreform ablehnen. Er sagte am Montag im rbb-Inforadio: »Mein persönlicher Eindruck ist, dass es zu einem Nein kommt. In den Umfragen äußern sich viele Menschen nicht mutig und halten sich zurück, weil sie Angst haben und der Druck enorm ist. Deswegen sind die Umfragen aus meiner Sicht nicht so zuverlässig.«

 


Übernahme von Mietschulden »nach aktuellem Stand«: Keine ausreichende Verpflichtungserklärung des Jobcenters

Übernahme von Mietschulden »nach aktuellem Stand«: Keine ausreichende Verpflichtungserklärung des Jobcenters

Mieterin zur Räumung und Herausgabe der Wohnung sowie zur Zahlung rückständiger Miete verurteilt

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Erklärt das Jobcenter, die Mietschulden einer Wohnungsmieterin »nach aktuellem Stand« zu übernehmen, so stellt dies keine ausreichende Verpflichtungserklärung einer öffentlichen Stelle im Sinne von § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB dar. Die Mieterin kann daher erfolgreich auf Räumung und Herausgabe der Wohnung sowie zur Zahlung der rückständigen Miete verklagt werden. Dies hat das Landgericht Berlin entschieden.


Schmähkritik: Falsche Einordnung verkürzt grundrechtlichen Schutz der Meinungsfreiheit

Schmähkritik: Falsche Einordnung verkürzt grundrechtlichen Schutz der Meinungsfreiheit

Gesamtumstände
müssen berücksichtigt werden

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Wegen seines die Meinungsfrei-heit verdrängenden Effekts ist der Begriff der Schmähkritik von Verfassungs wegen eng zu verstehen. Auch eine überzogene oder gar ausfällige Kritik macht eine Äußerung für sich genommen noch nicht zur Schmähung. Die Annahme einer Schmähung hat wegen des mit ihr typischerweise verbundenen Unterbleibens einer Abwägung gerade in Bezug auf Äußerungen, die als Beleidigung beurteilt werden, ein eng zu handhabender Sonderfall zu bleiben. Dies hat die 3. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts mit heute veröffentlichtem Beschluss entschieden und damit einer Verfassungsbeschwerde gegen die strafgerichtliche Verurteilung des Beschwerdeführers wegen Beleidigung stattgegeben.