Kommentar: Panorama

Ministerium warnt vor gepanschtem Wodka

Ministerium warnt vor gepanschtem Wodka

Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium hat vor gepanschtem Wodka gewarnt. Der Konsum des als »Diamond Vodka« vermutlich schwarz verkauften Getränks sei gesundheitsgefährdend, teilten das Ministerium und das Zollfahndungsamt Essen mit. Es wird dringend davon abgeraten, diesen Wodka zu trinken. Der erhöhte Methanolgehalt im gepanschten Wodkas könne zur Erblindung führen oder gar tödlich wirken.

Mindestens 350 Flaschen seien seit Oktober 2016 verkauft worden. Anfang Februar hatten Ermittler des Zollfahndungsamts über tausend Flaschen in einer Duisburger Wohnung entdeckt.