Genuss und Kultur:
den Sommer auf Usedom erleben

Genuss und Kultur:den Sommer auf Usedom erleben
Foto: Usedom Tourismus

ZEITPUNKT-MAGAZIN – 2000 Stunden - so viel Sonne scheint auf Usedom pro Jahr. Und damit zählt die Insel zu den Top 5 der sonnenreichsten Fleckchen in ganz Deutschland. Doch die Ostseeinsel bietet noch mehr Superlative: 42 Kilometer feiner weißer Sandstrand und fünf Seebrücken, 180 Kilometer Radwege und 400 Kilometer Wanderwege, Europas längste Strandpromenade, gesäumt von einer einmalig erhaltenen Bäderarchitektur, eine Vielzahl an Wellnesshotels und die unberührte Natur im Achterland.

Wer sich auf die Spuren der Fischerei-Tradition begibt, ist in Zecherin, einem kleinen idyllischen Dorf im Südwesten der Insel, richtig. In der Bootswerft in unmittelbarer Nähe des Hafens, die auf die Konstruktion und Restaurierung von Schiffen, Yachten und Booten spezialisiert ist, kann man althergebrachtes Schiffbauer-Handwerk bestaunen. Hier wird mit traditionellen und modernen Techniken gearbeitet. Abenteuerlustige stellen ihre Seetauglichkeit anschließend bei einer geführten Angelfahrt auf dem Peenestrom und den Boddengewässern unter Beweis. Bei Wind und Wetter hält man in kleinen Gruppen nach Leckereien wie Hecht, Zander, Barsch und Hering Ausschau. Wenn man den Peenestrom lieber auf eigene Faust entdecken möchte, nimmt man eines der Leihboote, die im Zecheriner Hafen vermietet werden. Nach einem Tag auf hoher See können sich müde Matrosen in einer der reetgedeckten Fachwerk-Ferienwohnungen einquartieren.

In Heringsdorf, der „Badewanne der Berliner“, wie Heinrich Mann das Seebad in den 1930er-Jahren nannte, entstand 1995 direkt neben den Überresten der altehrwürdigen Kaiser-Wilhelm-Brücke eine neue, moderne Seebrücke. Mit 508 Metern ist sie die längste bewirtschaftete Seebrücke auf dem europäischen Kontinent und mit den vielen kleinen Läden und Lokalen ein Ort zum Flanieren und Genießen. Vom 19. bis 21. Juni 2015 wird ihr 20-jähriges Bestehen mit einem großen Fest gefeiert. Rund um die festlich geschmückte Jubilarin gibt es mehrere Live-Musik-Bühnen, auf denen verschiedene Künstler und Bands für den richtigen „Swing“ sorgen. Für Kinder entsteht eine Hüpfburgen-Meereswelt. Höhepunkt der Feier ist die „Seebrücke in Flammen”, wenn eine Show aus Feuerwerk und Musik das Geburtstagskind in ein gleißendes Lichtergewand hüllt.

Vom 10.-12. Juli geht das Use-Tube Musik-Wochenende in seine vierte Runde. An drei Sommertagen zeigen etablierte Künstler und aufstrebende Talente auf den Open-Air-Bühnen der Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin ihr Können. Ob rockig oder ruhig, Beats oder Balladen – die Gäste dürfen sich auf drei entspannte Tage voller Musik für jeden Geschmack freuen.

Im beschaulichen Morgenitz füllt sich die kopfsteingepflasterte Dorfstraße im Hochsommer jährlich zum beliebten Töpfermarkt. Dieses Jahr werden die liebevoll gestalteten Keramik-Arbeiten und das bunte Töpferhandwerk am 25. und 26. Juli präsentiert. Urlauber, die auf der Suche nach einem kreativen Mitbringsel für sich oder Freunde sind, werden hier garantiert fündig.

Das Auge isst mit – das gilt auch beim Krumminer Hafendinner am 7. August. Hier überzeugt nicht nur das Menü der Berliner Gourmet-Künstler „Kochende Welten“, sondern auch die zauberhafte Kulisse im Naturhafen – ein Höhepunkt für alle Sinne an einem lauen Sommerabend.

Feinschmecker sollten bei ihrem Aufenthalt in Heringsdorf die Chance nutzen, die Küche des Gourmet-Chefs Tom Wickboldt zu genießen. Kürzlich wurde er beim Großen Gourmetpreis Mecklenburg Vorpommern als einer der fünf besten Köche der Region ausgezeichnet. Im Restaurant „Wickboldt“ im Seetel Romantik Hotel Esplanade erkochte er 2013 den ersten Michelin-Stern für die Insel. Hier begeistert er seine Gäste mit kulinarischen Kompositionen der französischen Spitzenküche, die er mit regionalen Einflüssen seiner vorpommerschen Wahlheimat kombiniert.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Name:

Sicherheitscode: