77 Eisenbahnbrücken in Niedersachsen zu marode für Sanierung

77 Eisenbahnbrücken in Niedersachsen zu marode für Sanierung

Grüne kritisieren
Verschlechterung der Bahn-Infrastruktur

ZEITPUNKT-MAGAZIN77 Eisenbahnbrücken in Niedersachsen sind so marode, dass eine Reparatur nicht mehr lohnt und sie neugebaut werden müssen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, berichtet die »Neue Osnabrücker Zeitung« (Montag). Die Bauwerke werden demnach von der Bahn-Tochter DB Netz in die schlechteste von insgesamt vier Zustandskategorien eingeordnet.

Grünen-Abgeordneter Peter Meiwald warf der Bundesregierung vor, zu wenig in die Instandhaltung der Bahninfrastruktur zu investieren. Seiner Aussage nach sind seit 2014 zwar 20 Brücken saniert oder neugebaut worden, 23 rutschten aber im gleichen Zeitraum in die schlechteste Zustandskategorie ab. »So wie die Brücken jetzt bröckeln, kann das nicht lange gut gehen«, sagte Meiwald.

Statt das Schienennetz zu erhalten, kümmere sich Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) lieber um eine Ausländermaut auf der Autobahn, so der Grüne. Laut Antwort der Bundesregierung gibt es in ganz Niedersachsen insgesamt 2141 Eisenbahnbrücken. Die Bauwerke sind im Schnitt 61 Jahre alt.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Name:

Sicherheitscode: