ROG erhält Dönhoff Förderpreis und Kirchheimbolander Friedenstagepreis

<center><b>ROG erhält Dönhoff Förderpreis und Kirchheimbolander Friedenstagepreis

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Reporter ohne Grenzen (ROG) ist am heutigen Sonntag mit dem Marion Dönhoff Förderpreis sowie mit dem Kirchheimbolander Friedenstagepreis auszeichnet worden. Die Laudatio bei der Preisverleihung im Kreishaus Kirchheimbolanden hielt heute-journal-Moderator Claus Kleber. Beim Festakt im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg würdigte Bundesjustizministerin Katharina Barley die Arbeit von Reporter ohne Grenzen.


YouTube-Kanal „zeitpunktplus: Am Puls der Zeit

DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
DIETER HANITZSCH!! Ein ganz Großer der deutschen Karikaturisten
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
HAZEL BRUGGER erklärt uns Berlin, Köln, Deutschland und noch viel mehr
DIE KNOCHEN-BRECHERIN - Arm-Wrestling
Bayerisch ist eine Fremdsprache! Den Beweis liefert der Kabarettist MICHAEL ALTINGER

Tageszeitung »junge Welt« in Existenz gefährdet

<center><b>Tageszeitung »junge Welt« in Existenz gefährdet

Drastische Preiserhöhung der Deutschen Post

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die Deutsche Post AG erhöht kurzfristig und und entgegen vorheriger Zusagen die Preise für die Pressedistribution ab 2019 drastisch. Der Verlag 8. Mai GmbH, der unter anderem die Tageszeitung junge Welt herausgibt, wurde hierüber nur kurzfristig informiert. Statt der bereits 2017 kommunizierten 2,8 prozentigen Preissteigerung für das kommende Jahr soll der Verlag nun jährlich 90.000 Euro zusätzlich bezahlen - das ergibt eine Preissteigerung von 28,5 Prozent für 2019.


»Süddeutsche Zeitung« trennt sich von Karikaturisten

<center><b>»Süddeutsche Zeitung« trennt sich von Karikaturisten

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die »Süddeutsche Zeitung« hat Konsequenzen aus der Antisemitismus-Kritik um eine Karikatur gezogen: Sie beendete ihre jahrzehntelange Zusammenarbeit mit dem Zeichner Dieter Hanitzsch. Nach Kritik an einer als antisemitisch kritisierten Karikatur wurde »die jahrzehntelange Zusammenarbeit zwischen der 'Süddeutschen Zeitung' und mir gestern gelöst«. Das teilte der Künstler Dieter Hanitzsch selbst heute auf seiner Facebook-Seite mit. Den Vorwurf des Antisemitismus wies er zurück. »Ich bereue die Karikatur nicht«, sagte der 85-Jährige dem »RedaktionsNetzwerk Deutschland«.


Für internationalen Kultur-Freiwilligendienst bewerben

<center><b>Für internationalen Kultur-Freiwilligendienst bewerben

Bewerbungsfrist bei kulturweit: 2. Mai

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Bis zum 2. Mai können sich junge Menschen bei kulturweit für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland bewerben. Für ein halbes oder ganzes Jahr lernen sie im Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission die Arbeit von Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit kennen: am Goethe-Institut Hanoi, beim DAAD in Bogotá oder an der Windhoek High School in Namibia. Das FSJ beginnt am 1. März 2019.


Zum Tod des Musikers und KZ-Überlebenden Heinz Jakob »Coco« Schumann

<center><b>Zum Tod des Musikers und KZ-Überlebenden Heinz Jakob »Coco« Schumann
screenshot

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller

ZEITPUNKT-MAGAZIN - »Das Leben Coco Schumanns unter der NS-Diktatur war ein Martyrium. Dafür stehen allein schon die drei Etappen seiner Verfolgung Theresienstadt, Auschwitz-Birkenau und Kaufering. Der geborene Berliner, Sohn einer jüdischen Mutter und geniale Unterhaltungsmusiker hat die Verfolgungs- und Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten überlebt. Als Zeitzeuge hat er nach langem Zögern doch begonnen, jüngeren Menschen davon zu berichten.


»Deutsche SchülerAkademie« sucht engagierte Jugendliche

<center><b>»Deutsche SchülerAkademie« sucht engagierte Jugendliche

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die Deutsche SchülerAkademie (DSA) sucht ab sofort engagierte Jugendliche für ihre bundesweiten Ferienprogramme 2018. Über 4000 Schulen im In- und Ausland sind aufgerufen, besonders leistungsfähige Jugendliche der gymnasialen Oberstufe zur Teilnahme vorzuschlagen, wie das bundesweite Talentförderzentrum Bildung & Begabung in Bonn mitteilte. Interessierte Schüler können sich auch selbst für einen der begehrten Plätze vorschlagen.


»Es ist nicht normal, Jude in Berlin zu sein«

<center><b>»Es ist nicht normal, Jude in Berlin zu sein«

»Es gibt keine Demonstration gegen Antisemitismus. Also die Zivilgesellschaft reagiert nicht.«

ZEITPUNKT-MAGAZIN - »Ihr werdet alle in den Gaskammern landen!« Mit diesen Worten hat im Dezember ein Deutscher den Israeli Yorai Feinberg vor dessen Restaurant in Berlin-Schöneberg angegriffen. Auch bei Protesten gegen die Verlegung der amerikanischen Botschaft nach Jerusalem wurden Juden beschimpft. Antisemitismus ist ein reales Problem in der Hauptstadt, doch es ist nicht so einfach, ihn systematisch zu erfassen und dagegen vorzugehen, wie Inforadio-Reporterin Frankziska Hoppen herausgefunden hat. 


Deutschlands Buch-Besteller 2017:
»Die Geschichte der Bienen« räumt ab

<center><b>Deutschlands Buch-Besteller 2017:<br>»Die Geschichte der Bienen« räumt ab

Fitzek verpasst Top-Drei-Platzierung

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Das Buchjahr 2017 ist Geschichte. Im Media Control-Jahresranking der meistverkauften Bücher Deutschlands kommt es zum Fotofinish auf der Zielgeraden. Der im März dieses Jahres im BTB-Verlag erschienene Roman »Die Geschichte der Bienen« darf sich fortan »meistverkauftes Buch des Jahres« nennen. Maja Lunde, ansonsten für das Genre der Kinder- und Jugendbuchliteratur bekannten Autorin, gelingt mit ihrem Erstlingswerk für die erwachsene Leserschaft auf Anhieb »der Bestseller des Jahres«.


Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus

<center><b>Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus
DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann

DGB, Deutsches Theater und Deutscher Kulturrat zum Antikriegstag

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Seit 60 Jahren wird am 1. September daran erinnert, dass Deutschland an diesem Tag 1939 Polen überfiel und damit den Zweiten Weltkrieg entfachte. Die Friedensorganisationen erneuern an diesem Tag ihr Bekenntnis »Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus« – und dieses Bekenntnis ist angesichts von weltweit 35 zwischenstaatlichen Konflikten und wachsenden Spannungen wichtiger denn je.


Mondrian mal 300 - Größte Sammlung der Welt im Gemeentemuseum Den Haag

<center><b>Mondrian mal 300 - Größte Sammlung der Welt im Gemeentemuseum Den Haag
Piet Mondrian: Komposition
mit großer roter Fläche,
gelb, schwarz, grau und blau

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Das »Gemeentemuseum« zeigt mit der Ausstellung »Die Entdeckung Mondrians« erstmals seine vollständige Mondrian-Sammlung, die aus 300 Werken besteht. Darüber hinaus sind Briefe, Fotos und persönliche Gegenstände - wie beispielsweise seine Schallplattensammlung - zu sehen. Das Publikum kann auch einen Blick in sein Pariser Atelier werfen, das in Lebensgröße nachgebaut wird. So können Besucher in diesem Sommer nicht nur die Entwicklung der Arbeit Mondrians entdecken, sondern auch den modernsten Künstler des 20. Jahrhunderts besser kennen lernen. Die Ausstellung, die den Höhepunkt des Themenjahrs »Von Mondrian bis Dutch Design« formt, startet am 3. Juni und ist bis 24. September zu sehen.


Berliner Gebäude-Trio gewinnt
KfW Award Bauen 2017

<center><b>Berliner Gebäude-Trio gewinnt<br>KfW Award Bauen 2017
Gebaut auf dem Anger von Berlin-Kaulsdorf

Gewinner aus Berlin, Leipzig, Stuttgart, Erfurt, Dorfen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die KfW Bankengruppe vergibt zum 15. Mal den jährlich ausgeschriebenen KfW Award Bauen. Gesucht wurden private Bauherren oder Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren ein Gebäude umgewidmet, modernisiert oder belebt haben und dabei gleichzeitig Wohnraum geschaffen oder aufgewertet haben. 


Naturerlebnis Königsstuhl:
»Unesco«-Welterbetage locken vom
4. bis 6. Juni auf die Insel Rügen

<center><b>Naturerlebnis Königsstuhl:<br>»Unesco«-Welterbetage locken vom<br>4. bis 6. Juni auf die Insel Rügen
Das neue »Unesco«-Welterbeforum im Nationalpark Jasmund (Nationalpark-Zentrum Königsstuhl)

Nationalpark-Zentrum lädt zum Deutschen Welterbetag ein / Neues Welterbeforum eröffnet im Nationalpark Jasmund

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Unter der Federführung des deutschen »Unesco«-Welterbestätten-Vereins finden vom 4. bis 6. Juni 2017 die »Unesco«-Welterbetage auf der Insel Rügen statt. Den Auftakt zur dreitägigen Veranstaltungsreihe am Pfingstwochenende bildet der Deutsche Welterbetag der »Unesco«-Kommission, der am 4. Juni erstmals im Nationalpark Jasmund ausgerichtet wird. Ein Wandertag mit thematisch geführten Touren am 5. Juni sowie die offizielle Eröffnung des neuen Welterbeforums nahe der Wissower Klinken am 6. Juni runden das abwechslungsreiche Naturarrangement ab. Partner und Unterstützer der diesjährigen »Unesco«-Welterbetage sind unter anderem die »Unesco«-Kommission, der »Unesco«-Welterbestätten Deutschland e. V., das Nationalparkamt Vorpommern, die Welterbestädte Stralsund und Wismar sowie weitere Welterbestätten und -bewerber aus Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland.


Das scheinheilige Statement von
Xavier Naidoo zur »Marionetten«-Debatte

<center><b>Das scheinheilige Statement von<br>Xavier Naidoo zur »Marionetten«-Debatte
Xavier Naidoo einfach bescheuert

Naidoos Methode der AfD: Erst die Sau raus lassen, dann wieder relativieren und »unmissverständliche Dementis« wieder dementieren

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Xavier Naidoo hat mit seinem Song »Marionetten« für Wirbel gesorgt. In dem Lied ist die Rede von »Volksverrätern«»Volks-in-die-Fresse-Tretern« und »Pizzagate« – Kampfbegriffe, die als rechts verstanden werden können und wurden. Oder «missverstanden«, wie Xavier Naidoo nun in einem Facebook-Posting schreibt.


Gregor Gysi: 200. Geburtstag von Karl Marx im nächsten Jahr würdig zu begehen

<center><b>Gregor Gysi: 200. Geburtstag von Karl Marx im nächsten Jahr würdig zu begehen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, wendet sich am Tage des 199. Geburtstages von Karl Marx an Bürgerinnen und Bürger, Initiativen und Institutionen, den 200. Geburtstag von Karl Marx im nächsten Jahr würdig zu begehen: Karl Marx ist eine der größten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte. Er hat auf hervorragende Art und Weise die Philosophie und die ökonomische Wissenschaft bereichert.


»Elbjazz« und »Theater der Welt«:
Zwei Festivals laden am Pfingstwochenende in den Hamburger Hafen ein

<center><b>»Elbjazz« und »Theater der Welt«:<br>Zwei Festivals laden am Pfingstwochenende in den Hamburger Hafen ein

ZEITPUNKT-MAGAZIN – An Pfingsten wird die Bühne des Hamburger Hafens gleich durch zwei besondere Kulturhighlights bespielt: Beim »Elbjazz« ist er vom 2. bis 3. Juni wieder einmal Kulisse für ein einmaliges Musikereignis, bei dem Besucher sich auf zwei Tage mit spannenden Auftritten hochkarätiger Künstler wie Gregory Porter oder dem Joshua Redman Trio an besonders maritimen Orten freuen können. Zeitgleich bietet das internationale Theaterfestival »Theater der Welt« ab dem 25. Mai ein vielfältiges Spektrum weltweiter Theaterproduktionen mitten im Hafen. Für Musik- und Theaterfans ein guter Grund, die freien Pfingsttage in der Hansestadt zu verbringen.


Europatag am 9. Mai:
Veranstaltungen in ganz Deutschland

<center><b>Europatag am 9. Mai:<br>Veranstaltungen in ganz Deutschland

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Europäische Union feiert jährlich am 9. Mai ihren Europatag. Auch in Deutschland sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. »Jeder Einzelne von uns ist ein Teil der EU. Wir alle gemeinsam sind Europa in Vielfalt geeint. Der 9. Mai macht Europa für uns erlebbar und lässt uns besinnen, dass das vereinte Europa immer noch die größte und beste politische Idee des 20. Jahrhunderts ist. Und auch für die Gestaltung unserer Zukunft bleibt die Union unverzichtbar«, sagte Richard Kühnel, Vertreter der Kommission in Deutschland. »Ich lade Sie herzlich ein, mit uns und vielen Partnern in der Europawoche gemeinsam europäische Vielfalt zu erleben und zu feiern.«


Wikipedia-Fotowettbewerb rund um den Naturschutz: Wiki Loves Earth

<center><b>Wikipedia-Fotowettbewerb rund um den Naturschutz: Wiki Loves Earth

Deutsche UNESCO-Kommission ist Kooperationspartnerin

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Vielfalt der Natur dokumentieren – das ist das Ziel des Fotowettbewerbs Wiki Loves Earth, der in diesem Jahr vom 1. bis zum 31. Mai stattfindet. Mitmachen können alle, die ihre Naturfotos für Wikipedia und andere nutzbar machen möchten. In diesem Jahr unterstützt die Deutsche UNESCO-Kommission den Wettbewerb. Wer gern in der Natur unterwegs ist, kennt auch ihre Schönheiten. Landschaften, geologische Strukturen, Pflanzen- und Tierarten sind von Land zu Land und auch innerhalb Deutschlands sehr unterschiedlich.


Kommission berät mit Akteuren die künftige Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps

<center><b>Kommission berät mit Akteuren die künftige Gestaltung des Europäischen Solidaritätskorps

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Mit 500 Vertretern von Freiwilligen- und Jugendorganisationen, Arbeitsverwal-tungen und jungen Menschen berät die EU-Kommission morgen (Mittwoch) die zukünftige Ausgestaltung des Europäischen Solidaritätskorps (European Solidarity Corps – ESC). Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte: »Jede Geste der Solidarität bewegt etwas Positives. Wenn wir die Handlungen Einzelner zu einer gemeinsamen europäischen Initiative zusammenführen, profitiert die Gesellschaft insgesamt. Das ist der Sinn des Europäischen Solidaritätskorps.«