ARD-DeutschlandTrend: SPD im Rekordtief; GrĂ¼ne gewinnen deutlich
Geschrieben von Zeitpunkt am 17. November 2018 um 11:03:13

ZEITPUNKT-MAGAZIN In der Sonntagsfrage bleiben die Regierungsparteien bei den niedrigsten Werten, die im ARD-DeutschlandTrend jemals für sie gemessen wurden. Die Union bleibt im Vergleich zum Vormonat stabil und kommt auf 26 Prozent. Die SPD verliert einen Punkt und erreicht 14 Prozent (Der gleiche Wert wurde im DeutschlandTrend für das Morgenmagazin Mitte Oktober gemessen). Die AfD verliert 2 Punkte und erreicht 14 Prozent. Die FDP kommt auf 8 Prozent (-2), die Linke auf 9 Prozent (-1). Die Grünen legen um 6 Punkte auf 23 Prozent zu. 


Erweiterte News

ZEITPUNKT-MAGAZIN - In der Sonntagsfrage bleiben die Regierungsparteien bei den niedrigsten Werten, die im ARD-DeutschlandTrend jemals für sie gemessen wurden. Die Union bleibt im Vergleich zum Vormonat stabil und kommt auf 26 Prozent. Die SPD verliert einen Punkt und erreicht 14 Prozent (Der gleiche Wert wurde im DeutschlandTrend für das Morgenmagazin Mitte Oktober gemessen). Die AfD verliert 2 Punkte und erreicht 14 Prozent. Die FDP kommt auf 8 Prozent (-2), die Linke auf 9 Prozent (-1). Die Grünen legen um 6 Punkte auf 23 Prozent zu. 

Drei Viertel finden Einsatz der Grünen für offene und tolerante Gesellschaft gut
Drei Viertel der Deutschen (75 Prozent) finden es gut, dass sich die Grünen für eine offene und tolerante Gesellschaft einsetzen; 96 Prozent der Grünen-Anhänger finden das gut. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Die Hälfte der Befragten (50 Prozent) stimmt der Aussage zu: „Die Grünen sind die einzige Partei, die sich wirklich um Klimaschutz kümmert.“ Unter den Grünen-Anhängern stimmen 76 Prozent dieser Aussage zu. Dass die Grünen eine Partei sind für Leute, denen es gut geht – das meinen 36 Prozent aller Befragten und 31 Prozent der Grünen-Anhänger. Ein gutes Viertel aller Befragten (28 Prozent) meint: „Bei den Grünen weiß man nicht, wofür sie eigentlich stehen.“ Von den befragten Grünen-Anhängern sagen das nur 6 Prozent.