Mit AIDA Weihnachten auf den Kanaren feiern
Geschrieben von Zeitpunkt am 10. Dezember 2012 um 08:55:55

ZEITPUNKTVerreisen zu Weihnachten liegt im Trend. Das mag insbesondere auch an der strategisch günstigen Lage der Feiertage in diesem Jahr liegen – denn mit wenig Urlaubstagen können Arbeitnehmer jede Menge Freizeit genießen.


Erweiterte News

ZEITPUNKTVerreisen zu Weihnachten liegt im Trend. Das mag insbesondere auch an der strategisch günstigen Lage der Feiertage in diesem Jahr liegen – denn mit wenig Urlaubs-tagen können Arbeitnehmer jede Menge Frei-zeit genießen.

Bei einem Strandurlaub auf den Kanaren muss auf die festliche Stimmung nicht verzichtet werden. Deshalb weihnachtet es vom 17. bis 27. Dezember 2012 auf der Route „Kanaren 5“ an Bord von „AIDAbella“. Das Schiff nimmt von Gran Canaria aus Kurs auf die schönsten Kanarischen Inseln, die Iberische Halbinsel und ein kleines Stück vom Orient.

Der Reiz an Weihnachten zu verreisen ist groß. Die Einen wollen dem trüben Winter entfliehen und ihre eigenen vier Wände gegen Sonnen-schein und türkisblaues Meer tauschen. Die Anderen möchten das Weihnachtsfest einmal auf eine ganz besondere Art und Weise feiern – andere Weihnachtstraditionen erleben und die Geschenkzeremonie unter Palmen be-gehen.

Stimmungsvolle Atmosphäre an Bord
Hier bietet AIDA seinen Gästen ganz beson-dere Festtagserlebnisse. An Land erleben Gäste sonnige Weihnachten im kanarischen Inselparadies. An Bord lassen sich die Gäste in einem festlichen Ambiente verwöhnen. Für die stimmungsvolle Atmosphäre sorgen die weihnachtliche Dekoration und ein glanzvoller Weihnachtsbaum. Der Heilige Abend wird mit einem Weihnachts-Dinner eingeläutet. Neben Gänsebraten und Karpfen kommen viele köstliche weihnachtliche Nachspeisen auf den Tisch. Danach bietet das AIDA-Show-ensemble in winterlich-festlicher Kulisse Unterhaltung mit einem speziellen Weih-nachtsprogramm. Die AIDA Weihnachts-reise auf den Kanaren ist für all diejenigen verlockend, die gerne die Festtage einmal anders erleben möchten, sich verwöhnen lassen und dem üblichen Weihnachtsstress zu Hause entfliehen wollen.

 Gran Canaria

Start- und Endpunkt der zehntägigen Kreuz-fahrten von AIDAbella ist der Hafen von Las Palmas auf Gran Canaria. Die Insel vereint die ganze Vielfalt der Kanaren: Sandwüsten im Süden, die berühmten Dünen bei Mas-palomas, Gebirge mit üppiger tropischer Vegetation, bizarre Felslandschaften, Wein-berge, Bananen- und Tomatenplantagen im Norden sowie kilometerlange Strände.

Teneriffa
Den ersten Zwischenstopp macht das Schiff in Santa Cruz auf Teneriffa. Die schroffe Schön-heit des Pico del Teide, mit 3718 m Spaniens höchster Berg, empfängt schon von weitem die Besucher der größten Kanarischen Insel. Als nächsten Hafen läuft „AIDAbella“ den Hafen von Funchal auf Madeira an. Dank des günstigen Klimas und eines ausgeklügelten Bewässerungs-Systems gedeihen hier über 750 verschiedene Pflanzenarten. Wer’s auf-regender mag, unternimmt eine Fahrt im Korbschlitten vom steilen „Caminho do Monte“ bis nach Funchal hinunter.

Lissabon
Nach einem entspannten Tag auf See macht „AIDAbella“ in Lissabon halt. Die portugiesische Metropole lockt mit einem faszinierenden Mix aus Vergangenheit und Gegenwart. Der Turm von Bélem, der Elevador de Santa Justa oder das Altstadtviertel Alfama be-geistern Besucher schon seit ewigen Zeiten.

Cádiz
Weiter geht es nach Cádiz. Die älteste Stadt Europas glich Ende des 15. Jahrhunderts einer gut gefüllten Schatzkammer. Christoph Kolumbus lud hier einst tonnenweise Gold und Silber ab. Bei einem Rundgang durch die Altstadt präsentieren sich bis heute herrschaftliche Paläste und prachtvolle Sakralbauten mit goldenen Kuppeln. Wer das „flüssige“ Gold Andalusiens kosten möchte, den Sherry, unternimmt einen Ausflug nach Jerez de la Frontera und besucht die berühmte San-demann-Bodega.

Málaga
Der nächste Hafen auf der Route ist die Heimatstadt von Pablo Picasso - Málaga. Im „Museo Picasso Málaga“ können Gäste eine Vielzahl der Werke des weltberühmten Malers bewundern. Wer entspannen möchte, genießt in der zweitgrößten Stadt Andalusiens eine typisch spanische Siesta.

Tanger
Am nächsten Tag macht die „AIDAbella“ in Tanger fest. Die maurische Hochburg Marok-kos fasziniert ihre Gäste mit orientalischen Märkten und der Mediana, einem faszinie-rendem Altstadt-Labyrinth aus schmalen Gas-sen, kleinen Läden und gemütlichen Cafés.

Lanzarote
Lanzarote ist der nächste Stopp. Die wohl eigenwilligste der Kanarischen Inseln ist geprägt von einer faszinierenden Vulkanland-schaft, von schwarzen und weißen Stränden. In den Feuerbergen des Nationalparks „Timanfaya“ findet man sich in einer Mondlandschaft mit Vulkankegeln und Kratern aus erkalteter Lava wieder. Nach zehn aufregenden Tagen an Bord von AIDAbella kommt schließlich der Hafen von Gran Canaria wieder in Sicht.

Buchbar ist die Reise im Reisebüro, auf www.aida.de sowie im AIDA-Kundencenter unter der Telefonnummer 0381/20 27 07 22 möglich.
Preisbeispiel:
AIDAbella Kanaren 5
10-Tage-Reise vom 17. bis 27.12.2012 ab Gran Canaria und wieder zurück, Heilig Abend in Tanger
ab 779€* p.P., An- und Abreisepaket inkl. AIDA Rail&Fly Ticket ab 410€** p. P.
* AIDA VARIO Preis bei 2er-Belegung (Innenkabine), limitiertes Kontingent, inkl. 5 Euro Treibstoffzuschlag p. P. (ab 16 Jahren) und Tag
** Limitiertes Kontingent, inkl. Kerosinzuschlag und Kostenbeitrag zur Luftverkehrssteuer.