Ballone leuchten und fahren im
Hindelanger Urlaubsparadies beim Wiesengrund-Ballonfestival

Ballone leuchten und fahren imHindelanger Urlaubsparadies beim Wiesengrund-Ballonfestival
Foto: Hotel Wiesengrund

ZEITPUNKT-MAGAZIN - „Dem Wind sind alle Gesetze Luft.“ Dieses Zitat des deutschen Schriftstellers Elmar Schenkel lässt sich ideal übertragen auf die Ballonfahrt, für die der Wind die Fahrtrichtung vorgibt. Vom Wind durch luftige Höhen geleiten lassen und ganz nebenbei die großartige Aussicht auf die Allgäuer Alpen genießen können Interessierte und Freunde der Ballonfahrt beim „3. Wiesengrund-Ballonfestival“ in Bad Hindelang (25. Januar – 01. Februar 2020). Das im Dorf und der Region sehr beliebte Ballonglühen ist auf Sonntag, 26. Januar, terminiert, Ausweichtermin ist Mittwoch, 29. Januar.

Zu Jahresbeginn 2019 bestaunten mehr als 1.000 Besucher die fantasievoll gestalteten Heißluftballons nahe des Hotels Wiesengrund, das die Veranstaltung organisiert. Sie genossen bei zünftiger Musik, heißer Suppe, Snacks, Glühwein und alkoholfreiem Punsch das winterliche Hindelanger Ambiente. Beim Ballonglühen werden die Ballone in der Dämmerung aufgerichtet und fahrfertig gemacht, die Ballonhüllen mit der Flamme eines Brenners beleuchtet.

Zahlreich nutzten Gäste und Einheimische während der zweiten Festival-Woche die Gelegenheit für eine Ballonfahrt mit Start in Bad Hindelang. Für einige Teilnehmer war es die erste Ballonfahrt ihres Lebens und somit ein unvergessliches und imposantes Erlebnis“, erinnern sich die Hotelinhaber Beate und Alexander Kullmann. Die Familie Kullmann erhofft sich für 2020 eine ähnlich positive Resonanz. Aktuell haben sich zwölf lizenzierte Anbieter für Heißluftballonfahrten für die Veranstaltung angemeldet. Erneut kommen die Ballon-Teams aus dem ganzen Bundesgebiet nach Bad Hindelang.

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Name:

Sicherheitscode: