450 gefährdete Delfine getötet -
AIDA soll Anlandungen stoppen

450 gefährdete Delfine getötet -<br>AIDA soll Anlandungen stoppen

ZEITPUNKT - Schockiert reagierten Tierfreunde auf der Facebook-Seite des Hagener Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) auf die Mitteilung, dass am Dienstag 450 Delfine und 136 Grindwale bei einer Treibjagd auf den Färöer-Inseln getötet wurden. Damit wurden innerhalb von drei Wochen insgesamt 1.106 Meeressäuger grausam und blutig an den Stränden der Inselgruppe abgeschlachtet.


Delfine: TUI beugt sich Protesten von Tierfreunden, aber nur vorläufig???

Delfine: TUI beugt sich Protesten von Tierfreunden, aber nur vorläufig???

ZEITPUNKT - Nachdem das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) am Dienstag vermeldet hatte, dass TUI wieder ein Delfinarium in der Türkei im Programm hat, führten zahlreiche Prostete auf der TUI-Plattform im sozialen Netzwerk Facebook zum Erfolg für die Tierfreunde. Europas größter Reiseveranstalter hatte sich vor drei Jahren ebenso wie alle anderen großen deutschen Reisekonzerne mit der Forderung des WDSF solidarisch erklärt und das Angebot von Delfinarien in der gesamten Türkei gestoppt.


TUI macht wieder Kohle mit Tierquälerei, und zwar mit Delfinen in der Türkei

TUI macht wieder Kohle mit Tierquälerei, und zwar mit Delfinen in der Türkei

ZEITPUNKT/WDSF - Erst vor zwei Jahren hatte sich der Reisekonzern TUI in der Türkei aus dem Geschäft mit Delfinarienangeboten zurückgezogen. Die Tierschutzorganisation Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) hatte katastrophale Haltungsbedingungen mit etlichen Todesfällen in türkischen Delfinarien dokumentiert. Jetzt wagt der Reisekonzern erneut einen Vorstoß, um im Geschäft mit den Delfinen wieder zu verdienen und hat seit neuestem wieder das Sealanya-Delfinarium in Alanya im Ticketverkauf.



Maja Nowak: "Die Hundeflüsterin" im ZDF

Maja Nowak: \"Die Hundeflüsterin\" im ZDF
© ZDF und Micha Bojanowski

Die Hundepsychologin Maja Nowak: Bei ihr suchen Menschen Rat, die mit ihren Vierbeinern nicht zurechtkommen. Meist liegt es daran, dass sie das Verhalten der Hunde nicht verstehen. Maja Nowak aber kennt deren Bedürfnisse. Sie verwandelt Problemhunde in treue Wegbegleiter - ohne Dressurkunststückchen und Gewalt. 

Siehe auch ZEITPUNKT-YouTube-Kanal "zeitpunktplus":
http://www.youtube.com/watch?v=Zv1T5Jq0kB4


Bei Reisen mit Tieren rechtzeitig an Impfungen denken

Bei Reisen mit Tieren rechtzeitig an Impfungen denken

ZEITPUNKT - Wer sein Haustier ins Ausland mitnehmen möchte, muss eine Reihe von Vorschriften beachten. Innerhalb und außerhalb der EU gelten unterschiedliche Einreisebestimmungen für Tiere. Der ADAC empfiehlt Reisenden, sich rechtzeitig über die unterschiedlichen Vorschriften zu informieren und mindestens einen Monat vor der Abreise an die obligatorischen Impfungen beim Tierarzt zu denken.


TV-Tipp - Phantom der Tiefsee: Riesenkalmar

TV-Tipp - Phantom der Tiefsee: Riesenkalmar
Erstmalig ist es gelungen, einen Riesenkalmar (Architeuthis) in seiner natürlichen Umgebung - der Tiefsee - zu filmen. (c) ZDF/Hiromichi Iwasaki

Film über lebende Tiefseekalmare erstmals in Deutschland

Er ist seit Jahrtausenden ein Mythos: der Tiefsee-Kalmar, das größte Weichtier der Erde. Dass das vielarmige Ungetüm mehrere Meter lang werden kann, wusste man nur durch zufällig gefundene Kadaver. Jetzt ist es erstmals einem japanischen Kamerateam mit großem technischem Aufwand gelungen, das rätselhafte Wesen in seinem schwer zugänglichen Lebensraum, der Tiefsee, zu filmen. Terra X zeigt die Dokumentation am Sonntag, dem 17. Februar, um 19:30 Uhr. 


Karneval: Kein Fest für Hunde -
PETA-Expertin gibt Tipps

Karneval: Kein Fest für Hunde -<br>PETA-Expertin gibt Tipps
Foto: Salzburg Blog

Am heutigen Donnerstag beginnt bundesweit der Straßenkarneval - in den Karnevalshochburgen herrscht Ausnahmezustand. Während Jecken die kommenden Tage als Fünfte Jahreszeit feiern, bedeuten die Festlichkeiten für Hunde Aufregung und Stress. Menschenmassen, hohe Geräuschkulissen, umherfliegende Süßigkeiten, zertretene Glasflaschen und Verkleidungen sollten den empfindlichen Vierbeinern erspart werden. PETA-Kampagnenleiterin und Kleintierexpertin Charlotte Köhler hat einige Informationen zusammengestellt.



Wilderei auf Elefanten und Nashörner mit dramatischem Anstieg

Wilderei auf Elefanten und Nashörner mit dramatischem Anstieg
© naturepl.com, John Downer/WWF.

19 getötete Ranger und 10.000 gewilderte Elefanten 2012

ZEITPUNKT - Laut WWF bedroht der dramatische Anstieg der Wilderei auf Elefanten und Nashörner die Stabilität und Sicherheit afrikanischer Staaten. Durch marodierende Reiterhorden oder paramilitärisch anmutende Kampftruppen würden längst nicht nur Tiere, sondern auch Menschenleben gefährdet.