Deutscher Bundestag schreibt Wissenschaftspreis 2017 aus

<center><b>Deutscher Bundestag schreibt Wissenschaftspreis 2017 aus

ZEITPUNKT-MAGAZIN – 2017 wird der Deutsche Bundestag wieder einen Wissenschaftspreis verleihen. Er würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten der jüngsten Zeit, die zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen. Der Preis, vom Deutschen Bundestag 1989 aus Anlass seines 40jährigen Bestehens begründet, wird seit 1997 im zweijährlichen Turnus verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.


Studie der OBS: Rechtspopulistische AfD betreibt Doppelstrategie

<center><b>Studie der OBS: Rechtspopulistische AfD betreibt Doppelstrategie

Unterschiede im Programm zwischen Ost und West identifiziert - Autoren liefern Details und Hintergründe zur AfD-Strategie - Analyse des Profils der AfD-Kandidaten in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt - Radikalisierung über soziokulturelle Themen 

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Noch im Sommer 2015 schien die AfD politisch erledigt. Nach dem Chaos-Parteitag im Juli verließen Parteigründer Bernd Lucke und andere prominente Wirtschaftsliberale die Partei. Frauke Petry übernahm mit Unterstützung der rechtskonservativen Landesverbände aus dem Osten die Parteiführung. Die AfD verlor damit ihre bisherige ideologische Balance und rückte vor allem gesellschaftspolitisch nach rechts. In den Umfragen fiel sie bundesweit und in den Ländern unter die Sperrklausel, ihr Erfolgslauf schien gestoppt. Die Abspaltung des Lucke-Flügels und die Radikalisierung des Petry-Teils bedeuteten aber nicht das Aus für die Rest-AfD.


Deutsche Kinder gehen ungern in die Schule Leistung steht im Vordergrund

<center><b>Deutsche Kinder gehen ungern in die Schule Leistung steht im Vordergrund

Kommentar von Viktoria Bartsch (Neue Westfälische)

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Es dreht sich nur noch um Noten - kein Wunder also, dass viele Kinder und Jugendliche keine Lust haben, zur Schule zu gehen. Zwar war es schon immer so, dass nicht jedes Kind mit einem Leuchten in den Augen und einem strahlenden Lächeln im Gesicht sich morgens auf den Unterricht freut - und das wird wohl auch so bleiben. Aber der Schulalltag sollte doch möglichst freudvoll gestaltet sein. Kinder bringen unterschiedliche Talente mit: Ein Grundverständnis für Zahlen entscheidet oft über Spaß oder Langeweile im Matheunterricht.


»Effekthascherei« im Dynamikum:
Jede Menge Wow-Erlebnisse

<center><b>»Effekthascherei« im Dynamikum:<br>Jede Menge Wow-Erlebnisse

Neue Sonderausstellung im Pirmasenser Science Center begeistert mit faszinierenden Experimenten und überraschenden Wirkungen rund um Physik, Technik, Mathematik und Wahrnehmung
Termin: noch bis 10. April 2016

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Drehen, kurbeln, aus- und zupacken oder auch mal komplett den Blickwinkel wechseln: Im Mittelpunkt von „Effekthascherei“, der ersten Sonderschau des Jahres im Dynamikum, stehen vielerlei überraschende und gleichzeitig beeindruckende Zusammenhänge aus Physik, Technik, Mathematik und Wahrnehmung.


Forschungspreis zur Rolle der Ärzteschaft in der Zeit des Nationalsozialismus verliehen

<center><b>Forschungspreis zur Rolle der Ärzteschaft in der Zeit des Nationalsozialismus verliehen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Welche Rolle spielten die ärztlichen Standesvertretungen und ihre führenden Vertreter in der Zeit des Nationalsozialismus und wie sahen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die ärztliche Berufsausübung aus? Diese und weitere Fragen beantwortete Dr. Gisela Tascher in ihrer Dissertation über das Zusammenspiel von Staat, Macht und ärztlicher Berufsausübung am Beispiel des Saarlandes.


44 Prozent der Kinder an Gymnasien haben Eltern mit akademischem Abschluss

<center><b>44 Prozent der Kinder an Gymnasien haben Eltern mit akademischem Abschluss

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Im Jahr 2014 hatten rund 44 Prozent der Schülerinnen und Schüler an Gymnasien Eltern mit einem akademischen Abschluss, aber nur etwa 6 Prozent Eltern ohne beruflichen Bildungsabschluss. Bei Kindern an anderen Schulformen dominierten hingegen Eltern, die eine Lehre oder Berufsausbildung im dualen System absolviert hatten. Dies traf auf 56 Prozent der Schülerinnen und Schüler an Hauptschulen sowie 58 Prozent der Schülerinnen und Schüler an Realschulen zu.



Unendliche Weiten: Faszinierende Sternenabenteuer im Dynamikum Pirmasens

<center><b>Unendliche Weiten: Faszinierende Sternenabenteuer im Dynamikum Pirmasens

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Wiederauflage der erfolgreichen Sonderschau „Nach den Sternen greifen – Astronomie im Dunkelraum“ im Pirmasenser Science Center gewährt spannende Einblicke ins Universum. Termin: 5. Oktober 2015 bis 10. Januar 2016. Unzählige Sterne gibt es im Weltall – aber wie schafft man es, die ungeheuren Dimensionen der Planeten allein schon unseres Sonnensystems fühl- und auch erlebbar zu machen?



Wirtschaftsministerium zeichnete Branchennachwuchs aus

 <center><b>Wirtschaftsministerium zeichnete Branchennachwuchs aus

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat auf der IFA 2015 die Gewinner des diesjährigen Gründerwettbewerbs IKT Innovativ ausgezeichnet. Er richtet sich an den Unternehmensnachwuchs im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien. „Als eigene Chefin oder eigener Chef setzen viele junge Talente in Deutschland jedes Jahr tragfähige Geschäftskonzepte um, beweisen Mut und Kreativität und leisten einen wichtigen Beitrag zu Wachstum und Beschäftigung“, erklärte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel.


Präsident der Humboldt-Uni: Gasthörerschaft für Flüchtlinge eine Willkommensgeste

<center><b>Präsident der Humboldt-Uni: Gasthörerschaft für Flüchtlinge eine Willkommensgeste

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Der Präsident der Berliner Humboldt-Universität, Professor Dr. Jan-Hendrik Olbertz, hat Flüchtlinge ermuntert, das neue Angebot einer Gasthörerschaft ab dem Wintersemester zu nutzen. "Wir betrachten das als Überbrückungsangebot, damit die jungen Leute sich finden können in der neuen Situation und um ihre Perspektiven und Chancen beurteilen zu können", sagte Olbertz am Mittwoch im rbb-Inforadio. Die Gasthörerschaft sei auch eine "Willkommensgeste".


TalentTage Ruhr zeigen, was die Region kann

<center><b>TalentTage Ruhr zeigen, was die Region kann
Foto: Initiativkreis Ruhr/IR

Forsa-Umfrage belegt große Zuversicht junger Menschen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Eine ganze Region zeigt, was sie kann: "9 Tage für Talente in 12 Städten des Ruhrgebiets" ist das Motto der TalentTage Ruhr vom 14. bis 22. September 2015. "Bei dieser bundesweit beispiellosen Leistungsschau der Bildung zeigen mehr als 50 Initiativen, Hochschulen, Unternehmen, Kammern und Kommunen, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung dank gezielter Bildungsangebote gelingen kann", sagt Michael Schmidt, Vorstandsvorsitzender der BP Europa SE und Bildungsbeauftragter des Initiativkreises Ruhr. Im Initiativkreis Ruhr haben sich rund 70 führende Wirtschaftsunternehmen und Institutionen zusammengeschlossen mit dem Ziel, das Ruhrgebiet voranzubringen.


ZEITPUNKT-Magazin Dokumentation
Tattoos: Auch der Abschied
ist nicht ohne Risiko

BfR weist erstmals Blausäure nach Laserbestrahlung eines Tätowierungspigments nach

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Mit der zunehmenden Verbreitung von Tätowierungen steigt auch der Trend, diese wieder zu entfernen. Daten zur Bewertung der Sicherheit der Entfernungsmethoden fehlen jedoch bislang. Das BfR hat nun mittels moderner analytischer Methoden die Spaltprodukte bestimmt, die bei Rubinlaserbestrahlung des kupferhaltigen Pigments Phthalocyanin-Blau entstehen. Dazu gehören 1,2-Benzendicarbonitril, Benzonitril, Benzol sowie Blausäure. "Wir konnten zum ersten Mal zeigen, dass bei der Laserbehandlung eines Tätowierungspigments in wässriger Suspension Stoffe in Konzentrationen entstehen, die hoch genug wären, in der Haut Zellschäden zu verursachen", sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel.


Sozialphilosoph Jürgen Habermas
erhält Kluge-Preis

<center><b>Sozialphilosoph Jürgen Habermas<br>erhält Kluge-Preis
screenshot

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Er gilt als der "Nobelpreis für Philosophie": Der mit 1,3 Mio.Dollar ausgestattete "Kluge Prize" geht in diesem Jahr zu gleichen Teilen an den deutschen Sozialphilosophen Jürgen Habermas (86) und seinen kanadischen Kollegen Charles Taylor (83), so die Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Habermas lehrte 25 Jahre als Professor für Philosophie und Soziologie an der Goethe-Universität und gilt als bekanntester Vertreter der Kritischen Theorie in der Generation nach Adorno und Horkheimer.


Conrad Lempert:
Mit 14 Jahren jüngster Student Deutschlands

<center><b>Conrad Lempert:<br>Mit 14 Jahren jüngster Student Deutschlands
Foto: Dirk Laessig

Informatik-Crack
geht ans Potsdamer Hasso-Plattner-Institut

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Ein 14-jähriger Abiturient wird am 1. Oktober sein Informatikstudium in IT-Systems Engineering am Hasso-Plattner-Institut (HPI) aufnehmen: Conrad Lempert, geboren Anfang Oktober 2000 und diesjähriger Absolvent des Potsdamer Helmholtz-Gymnasiums, hat soeben erfahren, dass seine Bewerbung vom HPI angenommen wird. Dem 14-Jährigen ist das von SAP-Gründer Prof. Hasso Plattner gestiftete und finanzierte Institut an der Universität Potsdam wohl vertraut. 


Mehr Studiengänge ohne Abi
in Rheinland-Pfalz möglich

<center><b>Mehr Studiengänge ohne Abi<br>in Rheinland-Pfalz möglich

ZEITPUNKT-MAGAZIN – In Rheinland-Pfalz dürfen künftig mehr Männer und Frauen studieren, die kein Abitur haben. Das gab das Bildungsministerium bekannt. In bestimmten Fällen soll es möglich sein, direkt nach einer Ausbildung zu studieren. Mit dem kommenden Wintersemester würden in Kaiserslautern, Bingen und Koblenz 18 Studiengänge angeboten, auf die diese Regelung zutreffe.

 


Reisestipendien zu Konferenz über nachhaltige Entwicklung

<center><b>Reisestipendien zu Konferenz über nachhaltige Entwicklung

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Symposium »Sustainable Development Goals and the Role of Research: A Focus on Coastal Regions« (Nachhaltige Entwicklungsziele und die Rolle der Forschung: Ein Fokus auf die Küstenregionen,) 8./9.12.2015, Hannover | Travel Grants für junge Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten. Die VolkswagenStiftung lädt Nachwuchswissenschaftler(innen) und junge Wissenschaftsjournalist(inn)en ein zum Herrenhäuser Symposium »Sustainable Development Goals and the Role of Research: A Focus on Coastal Regions« am 8. und 9. Dezember 2015 in Hannover. 


Nicht schlecht, aber auch nicht gut:
1627 Habilitationen im Jahr 2014

<center><b>Nicht schlecht, aber auch nicht gut:<br>1627 Habilitationen im Jahr 2014

ZEITPUNKT-MAGAZIN – An deutschen Hochschulen haben im vergangenen Jahr 1627 Wissenschaftler ihre Habilitation abgeschlossen. Das waren laut Statistischem Bundesamt vier Prozent mehr als 2013, aber rund 29 Prozent weniger als 2002, als die Zahl der Habilitationen einen Höchststand erreicht hatte. Die meisten Habilitationen gab es 2014 wie in den Vorjahren in der Fächergruppe Humanmedizin (828), gefolgt von Mathematik und Naturwissenschaften (276)