EM 2016 – Großes Public Viewing
am Brandenburger Tor

<center><b>EM 2016 – Großes Public Viewing<br>am Brandenburger Tor

Pünktlich zum ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft, am 12. Juni 2016, eröffnet die Fanmeile.

ZEITPUNKT-MAGAZIN – in wenigen Tagen beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Damit alle Berliner und ihre Gäste auch in der Hauptstadt mitfiebern können, wird es am Brandenburger Tor wieder eine großes Public Viewing geben. Für die Fußball-Fans sind sieben Großleinwände zur Live-Übertragung aufgestellt, eine 80 qm große Wand direkt am Brandenburger Tor und weitere sechs Großleinwände auf der Straße des 17. Juni. Die Fanmeile ist an 13 Tagen geöffnet. Es werden alle Deutschlandspiele der Vorrunde zu sehen sein sowie die Spiele aller Mannschaften ab dem Achtelfinale.


Berlin: »Magnum Pleasure Store« eröffnet

<center><b>Berlin: »Magnum Pleasure Store« eröffnet

Im Pop-up-Store im »Neuen Kranzler Eck« sorgt Magnum mit individuellen Eiskreationen für maximalen Genuss

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Magnum, die Marke mit der Eis- und Schokoladenexpertise, öffnete am Sonntag die Türen seines Berliner Pop-up-Stores im »Neuen Kranzler Eck« am Kurfürstendamm. Das Herz des eleganten Ladens ist die Magnum-Dipping-Station. Hier können Magnum-Fans mit verschiedenen Zutaten ihre ganz persönliche Eiskreation zusammenstellen.


Der Senat muss endlich handeln:
1 Jahr Mietpreisbremse: Mieten in Berlin steigen um bis zu 17 Prozent

<center><b>Der Senat muss endlich handeln:<br>1 Jahr Mietpreisbremse: Mieten in Berlin steigen um bis zu 17 Prozent

Größter Anstieg mit 17 Prozent in Friedrichshain und Hellersdorf.
Teuerster Stadtteil ist Berlin-Mitte mit 13 Euro pro Quadratmeter

ZEITPUNKT-MAGAZIN - In Berlin sind die Mieten aktuell 6 Prozent teurer als vor Einführung der Mietpreisbremse. www.immowelt.de hat die Mieten vor der Gesetzesänderung mit den aktuellen Mieten in Berlin verglichen. Nur in Hohenschönhausen sind die Preise leicht gesunken - in allen anderen untersuchten Stadtteilen sind sie gestiegen.


Reaktionäre Heimatkundler: Über die Proteste gegen die Armenien-Resolution

<center><b>Reaktionäre Heimatkundler: Über die Proteste gegen die Armenien-Resolution
Flagge Armenien

Gast-Kommentar von Klaus Hillenbrand (taz)

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Wenn deutschtürkische Verbände in Berlin gegen die geplante Armenien-Resolution des Bundestags protestieren, dann ist das ihr gutes Recht. Ob sie sich mit der - zahlenmäßig eher dürftigen - Veranstaltung aber einen Gefallen getan haben, steht auf einem anderen Blatt. Der Protest gegen die Einstufung der Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren als Völkermord dokumentiert zum einen die doppelte Identität mancher Deutschtürken, denen die Verehrung ihrer vermeintlichen Heimat ein hohes Gut ist, obwohl die meisten unter ihnen dort nicht geboren wurden.


Linkspartei kann bei Abgeordneten-
hauswahl mit mehr Direktmandaten in
Ost-Berlin rechnen

<center><b>Linkspartei kann bei Abgeordneten-<br>hauswahl mit mehr Direktmandaten in<br>Ost-Berlin rechnen

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Berliner Linkspartei kann nach einer Analyse der Plattform »election.de« bei der kommenden Abgeordnetenhauswahl am 18. September 2016 mit mehr Direktmandaten rechnen als bei der letzten Wahl 2011. »Die Stärke der Alternative für Deutschland, die wir bei 15 Prozent messen, und die Schwäche von SPD und CDU führen dazu, dass die vergleichsweise stabile Linkspartei mehr Direktmandate erzielen könnte«, erklärte Matthias Moehl von »election.de« der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Onlineausgabe).


Bereits zum zehnten Mal in Tempelhof: »Dekra« Oldtimertreffen feiert Jubiläum

<center><b>Bereits zum zehnten Mal in Tempelhof: »Dekra« Oldtimertreffen feiert Jubiläum

Neben den Teilnehmern können auch Zuschauer etwas gewinnen

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Die »Dekra« fiebert dem runden Jubiläum ihres Oldtimertreffens in Tempelhof entgegen. Bereits zum zehnten Mal findet am Samstag, 28. Mai 2016, das schon traditionelle Treffen in die Berliner Niederlassung in Tempelhof an der Ullsteinstraße 86-94 statt. Dort werden wie in all den Vorjahren wieder „exotische“ Fahrzeuge erwartet.


Aufruf des
Berliner Bündnisses gegen Homophobie

<center><b>Aufruf des<br>Berliner Bündnisses gegen Homophobie
Foto: wdr

Anerkennung und Respekt für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Homophobie ist ein gesamtgesellschaftliches Problem. Sie zu bekämpfen, ist die Pflicht der ganzen Gesellschaft. Die Unterzeichner dieses Aufrufes sind sich einig, dass Homophobie nicht tatenlos hingenommen werden darf. Wir wollen der verbreiteten Homosexuellenfeindlichkeit gemeinsam entgegentreten. Deswegen haben wir uns im »Berliner Bündnis gegen Homophobie« zusammengeschlossen.


Katrin Vogel (CDU-MdA) hofiert Nazis bei Kundgebung in Berlin

<center><b>Katrin Vogel (CDU-MdA) hofiert Nazis bei Kundgebung in Berlin
Rechte Anbiederung auf Kosten von Geflüchteten

Eine Politikerin predigt den Rassismus wg. Flüchtlingsheimen

Kommentar von Eberhard Augenauf

ZEITPUNKT-MAGAZIN - »Konservative CDU-Politiker fordern Kurskorrektur nach rechts«! (Zitat der Tageszeitung „die Welt“) Diesem Aufruf folgte gestern Abend Katrin Vogel von der CDU Berlin, die auch Abgeordnete im Berliner Abgeordnetenhaus ist. Sie redete in der Nähe eines Flüchtlingsheims auf einer Demo mit dem Titel: „Gegen die Konzentration von Flüchtlingsunterkünften in Altglienicke“. Laut Polizei waren auch Mitglieder der NPD und der AfD unter den rund 300 Teilnehmern. Berührungsängste mit Nazis hat diese CDU-Frau nicht. Und wie es scheint, haben ihre CDU-Senatoren Henkel, Czaja und Heilmann diesen fremdenfeindlichen Auftritt stillschweigend geduldet, wenn nicht gar gekannt.


»Berlin Nazifrei«
will Rechten-Demo blockieren

<center><b>»Berlin Nazifrei«<br>will Rechten-Demo blockieren

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Weil eine Demonstration von Rechtspopulisten und Neonazis im März relativ ungestört durch die Berliner Innenstadt ziehen konnt, wird jetzt von linken und bürgerlichen Gruppen mobilisiert. Das Bündnis»Berlin nazifrei« will am Samstag 6000 Menschen zusammentrommeln, um die Demo mit dem Motto »Merkel muss weg« zu blockieren.


AfD, NPD und anderen rechtsradikalen, rassistischen Vereinigungen die Stirn bieten

<center><b>AfD, NPD und anderen rechtsradikalen, rassistischen Vereinigungen die Stirn bieten

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Nachdem der Nachrichten- und Informationskanal von ARD und ZDF »phoenix« nicht nur in unerträglich langen Live-Übertragungen und fast täglich über AfD berichtet und inzwischen zu einem Propaganda-Kanal für AfD-Rassisten und Neonazis geworden ist, braucht es den Widerstand auf der Straße. Es ist unerträglich wie die AfD von einer Fernsehanstalt des öffentlichen Rechts gepuscht wird, dem gilt es Einhalt zu gebieten. Deshalb fordert auch ZEITPUNKT-MAGAZIN an der Demo am Samstag teilzunehmen. Berlin darf Nazis und Rassisten keinen Raum bieten. 


Afrikanisches Viertel Berlin:
CDU-Tricks bei Straßenumbenennung

<center><b>Afrikanisches Viertel Berlin:<br>CDU-Tricks bei Straßenumbenennung

Ein Schmierenstück kolonialer Vergangenheitsbewältigung

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Anwohner des Afrikanischen Viertels im Wedding reiben sich erstaunt die Augen. Sie lesen nämlich bei der CDU-geführten Initiative »Pro Afrikanisches Viertel« (PAV), sie wolle hier erneut Straßennamen „umbenennen, ohne sie umzubenennen«. Warum dieses? Im Afrikanischen Viertel gibt es einen jahrelangen Streit um die Überwindung des kolonialistischen Erbes, das sich immer noch in Straßen- oder Platznamen wie Lüderitzstraße oder Nachtigalplatz spiegelt.


Eine Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

<center><b>Eine Seilbahn zur Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Zur Internationalen Gartenausstellung (IGA Berlin 2017) entsteht in Berlin erstmals eine Kabinen-Seilbahn. Heute wird die erste Stütze errichtet. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller begleitet den Startschuss für das derzeit größte urbane Seilbahnvorhaben in Deutschland, das von der Südtiroler Leitner AG realisiert wird.


»Linkspartei«-Politikerin Evrim Sommer fordert Einführung des politischen Bezirksamtes in Berlin

<center><b>»Linkspartei«-Politikerin Evrim Sommer fordert Einführung des politischen Bezirksamtes in Berlin
Foto: Evrim Sommer

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Die Linkspartei-Politikerin Evrim Sommer fordert einen »Systembruch« und die Einführung des politischen Bezirksamtes für die Berliner Bezirke. In einem Gastkommentar für die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland« (Montagsausgabe) wirft die Spitzenkandidatin der »Linken« zur Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung im Berliner Bezirk Lichtenberg die Frage auf, ob das Proporz-Prinzip in den Bezirksämtern nicht durch das »politische Bezirksamt« ersetzt werden soll, das auf Koalitionsabsprachen basiert.


Vorstellung des FIA Formula Berlin ePrix 2016 im Berliner Rathaus

<center><b>Vorstellung des FIA Formula Berlin ePrix 2016 im Berliner Rathaus
Daniel Abt

ZEITPUNKT-MAGAZIN - Im Roten Rathaus fand heute im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz der Formula E der Kick-off für den Berlin ePrix 2016 statt. Während der Veranstaltung, an der die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin, Cornelia Yzer, Formula-E-CEO Alejandro Agag und Fahrer Daniel Abt von Abt Schaeffler Audi Sport, teilnahmen, wurde die neue Strecke, die zentral nahe dem Alexanderplatz verläuft, präsentiert. Zudem wurde die neue kreative Kampagne für das einzige deutsche Rennen vorgestellt.


Neue Rennstrecke für den Berlin ePRIX

<center><b>Neue Rennstrecke für den Berlin ePRIX

Die neue Rennstrecke nahe Alexanderplatz wird atemberaubende historische Kulisse für den Berlin ePrix am 21. Mai

ZEITPUNKT-MAGAZIN -Der Berlin ePrix wird am 21. Mai 2016 auf einer neu konzipierten Strecke mitten im Herzen Berlins ausgetragen. Die 2,030 km lange Strecke im Zentrum Berlins, die der FIA und den Behörden zur Freigabe vorliegt, verfügt über 11 Kurven und führt um den Strausberger Platz herum in Richtung Alexanderplatz mit Boxengasse auf der Karl-Marx-Allee. Alle Beteiligten arbeiten gemeinsam mit Hochdruck an der Genehmigung des neuen Standorts, um das Event auch 2016 in Berlin zu halten. 


Berlin: Jubiläums-Airport Night Run am
9. April 2016 erstmals mit 10-Meilen-Staffel

<center><b>Berlin: Jubiläums-Airport Night Run am<br>9. April 2016 erstmals mit 10-Meilen-Staffel


ZEITPUNKT-MAGAZIN - Der Termin für den zehnten Airport Night Run steht fest: Am Samstag, den 9. April 2016, wird der Flughafen Berlin Brandenburg für einen Tag zur Laufstrecke. Zum Jubiläum wird der Start- und Zielbereich unter das Terminaldach auf der Vorfahrt des BER verlegt. Der Veranstalter Golazo Sports GmbH bietet erstmals neben dem Halbmarathon und dem 10-Kilometer-Lauf auch eine 10-Meilen-Staffel an, bei der 4x4 Kilometer gelaufen werden.


Berliner Abgeordneter Delius: »Wir möchten gemeinsam mit der Linken Politik machen«

<center><b>Berliner Abgeordneter Delius: »Wir möchten gemeinsam mit der Linken Politik machen«
Bild: "neues deutschland"

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Insgesamt 35 ehemalige Mitglieder der Piartenpartei, darunter prominente und wichtige Parlamentarier und Funktionsträger, haben sich am Donnerstag für die Unterstützung der Linkspartei in Berlin ausgesprochen. Darüber berichtet die in Berlin erscheinende Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagsausgabe). Die fünfseitige Erklärung »Aufbruch in Fahrtrichtung links« wurde unter anderem von dem Fraktionsvorsitzenden der Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus, Martin Delius, dem Ex-Fraktionsvorsitzende Oliver Höfinghoff sowie dem Abgeordneten Simon Weiß gezeichnet.


Brookfield übernimmt
Potsdamer Platz in Berlin

<center><b>Brookfield übernimmt<br>Potsdamer Platz in Berlin
Foto: disfrutaberlin.com

ZEITPUNKT-MAGAZIN – Brookfield Property Partners L.P. (»Brookfield«) hat heute bekanntgegeben, dass eine Brookfield-Tochtergesellschaft gemeinsam mit ihrem Joint-Venture-Partner, einer staatlich kontrollierten Fondsgesellschaft aus Asien, die Übernahme des Potsdamer Platzes in Berlin erfolgreich abgeschlossen hat. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Das Premium-Portfolio besteht aus 17 Gebäuden, zehn Straßen und zwei Plätzen im Zentrum Berlins mit einer Bruttofläche von insgesamt etwa 270.000 Quadratmetern.