ÖKO-TEST: Aceto Balsamico di Modena abgeschmiert

<center><b>ÖKO-TEST: Aceto Balsamico di Modena abgeschmiert

ZEITPUNKT-Magazin - Schon wieder hat es einen Spitzenkoch „erwischt“: Dieses Mal Jamie Oliver, dessen Balsamico – ebenso wie der von der Firma Kattus – nicht einmal die gesetzlichen Vorgaben einhält. „Sehr gute“ Testurteile gab es ausschließlich für Bio-Produkte. Laut EU-Verordnung darf Aceto Balsamico die Modena nur aus Weinessig und Traubenmost hergestellt werden. Doch in den Essigen von Jamie Oliver und Kattus fand das Frankfurter Verbrauchermagazin ÖKO-TEST Hinweise auf den Eintrag anderer Zucker. 


Die kreolische Küche auf La Réunion

Die kreolische Küche auf La Réunion

ZEITPUNKT - Die reunionesische Küche mit tausend exotischen Genüssen ist an Farbenpracht und Geschmacksrichtungen kaum zu übertreffen. Die ganze Vielfalt der Völkermischung spiegelt sich darin wieder: Pimpin-Terrine (Frucht des Vacoa-Baums) mit Kurkuma, Ente mit Vanille, Rindfleischragout mit Palmenherzen. Allein die Namen der Gerichte mit exotischem Klang regen zum Träumen an. 


Katastrophale Situation in Schlachthöfen - Freie Wähler schlagen Alarm

Katastrophale Situation in Schlachthöfen - Freie Wähler schlagen Alarm
Hubert Aiwanger, Freie Wähler

ZEITPUNKT - Angesichts der jüngsten Nachrichten um Lohn- und Sozialdumping in deutschen Schlachthöfen schlägt Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Alarm: "Seit Jahren wurden bei uns systematisch Leiharbeiter-Kolonnen und Dumpingstrukturen etabliert. So darf es nicht weitergehen." Neben der notwendigen juristischen Aufarbeitung der jetzt bekanntgewordenen Vorgänge, so Aiwanger, sei vor allem die Politik am Zug: "Es wird allerhöchste Zeit, die gravierenden Fehlentwicklungen in dieser Branche zu stoppen."



Insekten statt Steak oder Schnitzel

Insekten statt Steak oder Schnitzel
Foto: Christine Keiner

ZEITPUNKT - Sie finden auch, dass die Rinderzucht dem Klimaschutz schadet? Schweine- und Geflügelzucht mittlerweile unverantwortlich geworden ist und das Fleischessen an sich außerdem ungesund ist? Dann wäre hier die Alternative: Insekten! Sie produzieren weniger Treibhausgase oder Ammoniak als Schweine und Rinder, benötigen wesentlich weniger Land und Wasser als die Viehzucht.



Die Nöte der Bauern und Gärtner durch den langen Winter sind groß

Die Nöte der Bauern und Gärtner durch den langen Winter sind groß
Foto: Lichtenborner Kräuter

ZEITPUNKT - Der anhaltende Dauerwinter macht den Landwirten immer mehr Sorgen. Nach Umfragen des niedersächsischen Bauernverbandes hat die Frühjahrsbestellung noch gar nicht richtig begonnen, im Vorjahr war sie zu diesem Zeitpunkt bereits zu weiten Teilen abgeschlossen. Die Vegetation liegt rund vier Wochen hinter dem normalen Zeitplan hinterher.


Der deutsche Kaffeemarkt ist der
drittgrößte der Welt

Der deutsche Kaffeemarkt ist der<br>drittgrößte der Welt

ZEITPUNKT - Der Kaffeekonsum ist im vergangenen Jahr auf hohem Niveau stabil geblieben. 149 Liter Kaffee hat jeder Deutsche im Durchschnitt im Jahr 2012 getrunken und damit deutlich mehr Kaffee als Wasser oder Bier konsumiert. "Deutschland ist ein Kaffeeland. Kaffee ist das meist getrunkene Getränk in der Bundesrepublik", so Holger Preibisch, Hauptgeschäftsführer vom Deutschen Kaffeeverband in Hamburg. 


ÖKO-TEST Milchprodukte: Die Lüge von den glücklichen Kühen auf der Weide

ÖKO-TEST Milchprodukte: Die Lüge von den glücklichen Kühen auf der Weide

Glaubt man den Verpackungen von Milch, Butter, Joghurt und Käse, tummeln sich in Deutschland nur glückliche Kühe, die von morgens bis abends sattes Grün von der Weide fressen. Das ÖKO-TEST-Magazin enthüllt nun in der aktuellen April-Ausgabe, dass diese Werbeaussagen mit der Realität wenig zu tun haben: Rund zwei Drittel der Produkte, die mit „Weidemilch“ oder grünen Wiesen locken, sind von Kühen, die selten Gras gesehen haben. Zudem verbieten die wenigsten Molkereien Gen-Soja im Futtertrog.



Auch Geflügelwirtschafts-Vizepräsident Hoffrogge unter Verdacht

Auch Geflügelwirtschafts-Vizepräsident Hoffrogge unter Verdacht

ZEITPUNKT - Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen Unternehmen der Eierwirtschaft gibt Wilhelm Hoffrogge, Vizepräsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) und Vorsitzender der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft - Landesverband (NGW), folgende persönliche Erklärung ab:



UNSER ESSEN IST NICHT ZU BILLIG!

<B>UNSER ESSEN IST NICHT ZU BILLIG!<B>
Foto: freepic

ZEITPUNKT - Statistiken sind eine feine Sache. Glaubt man ihnen, dann sähen die Lebenshaltungshaltungskosten der Deutschen so aus: 10 Prozent für Essen und 21 Prozent für Wohnen = macht zusammen 31 Prozent des Nettoeinkommens. Da kann ja wohl gründlich etwas nicht stimmen.


Deutsche trinken immer weniger Bier

ZEITPUNKT - Im Jahr 2012 setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager insgesamt rund 96,5 Millionen Hektoliter Bier ab. Dies war die niedrigste Menge seit der Wiedervereinigung. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ging der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahr um 1,8 % beziehungsweise 1,8 Millionen Hektoliter zurück. 



Grüne Woche Berlin 2013:
Schlemmen bis der Arzt kommt

Grüne Woche Berlin 2013:<br>Schlemmen bis der Arzt kommt

ZEITPUNKT - In 26 Hallen um die ganze Welt! Das geht nur auf der Grünen Woche Berlin 2013 (18.-27.1.). Der Besucher begibt sich hier auf eine kulinarische Erlebnisreise durch fünf Kontinente, bei der für jeden Geschmack etwas dabei ist. Abenteuerlustige probieren getrocknetes Bisonfleisch aus Kanada nach altem indianischen Rezept. Romantiker genießen bulgarische Desserts mit Rosenmarmelade.

Österreich bietet mit Käse gefüllte Gemüse und Früchte für den experimentellen Gaumen an. Naschkatzen erfreuen sich an kandierten, getrockneten Bananen aus Thailand. Ein ganz besonderes Highlight hält der Sudan bei seiner Premiere bereit. 


ZDF-WISO-Test Olivenöl:
Nur zwei Produkte schneiden mit gut ab

<center><b>ZDF-WISO-Test Olivenöl:<br>Nur zwei Produkte schneiden mit gut ab

ZEITPUNKT/Mainz - Mit der mediterranen Küche hat hierzulande auch Olivenöl an Beliebtheit gewonnen. Deutschland importiert pro Jahr etwa 60.000 Tonnen des grünen Goldes. Ein Olivenöl fällt komplett durch. "Le Terrazze del Ponte" von Crespi, mit 13,32 Euro pro Liter eines der teuersten im Test, ist aufgrund der fehlerhaften Sensorik nicht verkehrsfähig.